Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik


Angestrebt wird die Bildung von Führungskräften zur Gestaltung von Informations- und Kommunikationssystemen in Wirtschaft und Verwaltung. Absolventinnen und Absolventen sollen durch die Beherrschung des Instrumentariums Wirtschaftsinformatik in der Lage sein, selbständig praktische betriebswirtschaftliche Probleme mit Hilfe der Informations- und Kommunikationstechnik zu lösen. Um der soziotechnischen Ausprägung von Informations- und Kommunikationssystemen im Kontext betriebswirtschaftlicher Leitungsaufgaben Rechnung zu tragen, ist das Studium nicht ausschließlich auf den Erwerb von Fachwissen ausgerichtet, sondern beinhaltet gerade auch die Aufbereitung einer umfassenden Methoden- und Sozialkompetenz der Absolventinnen und Absolventen. Insbesondere werden handlungsorientierte aktive Lernformen wie z.B. Fallstudienbearbeitungen, Einzel- und Gruppenprojekte sowie Plan- und Rollenspiele angewandt.     

In das Programm sind eine Thesis (schriftliche Arbeit) und ein Kolloquium integriert. Die Berufschancen für die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs sind als sehr gut einzuschätzen, denn die Anwendung der Informations-Kommunikationstechnologie greift im gesamten Wirtschaftsleben rapide um sich. Spezifische Berufsfelder sehen wir in den Bereichen von Absatz und Logistik sowie Controlling bzw. in Netzwerken und Anwendungsentwicklung.      

Im Anschluss an das Bachelor-Studium kann man sich ab dem Wintersemester 2015 / 2016 für einen Master-Studiengang im Fachbereich Informatik und Elektrotechnik bewerben.

Die Fachhochschule Kiel ist systemakkreditiert durch die AQ Austria.

Daten und Fakten

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Studienart Vollzeit, Präsenz
Regelstudienzeit 6 Studienhalbjahre
Vorpraktikum erforderlich Nein
Praxissemester Ja, 6. Fachsemester, 20 Wochen
Unterrichtssprache Deutsch, einige Vorlesungen Deutsch oder Englisch
Zulassungsbeschränkung Ja, siehe NC-Werte
Studienaufnahme Nur Wintersemester
Auslandsaufenthalt möglich Ja, 1 oder 2 Fachsemester



Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  12.01.2018  aktualisiert