Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (nicht - konsekutiv)

Der Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre ist ein idealer Master-Studiengang für Studierende mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) in einem nicht-betriebswirtschaftlichen Studiengang, die ihr bereits erworbene fachliche Kompetenz erweitern möchten, um später Funktionen im Management oder der Administration übernehmen zu können. Die Master-Absolventinnen und –Absolventen finden anspruchsvolle Aufgaben in privatwirtschaftlichen Unternehmen. Neben der Tätigkeit in Industrie- und Handelsunternehmen bieten sich für Betriebswirtinnen und Betriebswirte vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Dienstleistungsunternehmen. Dazu gehören beispielsweise die Bereiche Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung und Softwareentwicklung. Darüber hinaus ergeben sich auch vielfältige Betätigungsmöglichkeiten in öffentlichen Unternehmen, bei Verbänden oder bei nicht erwerbswirtschaftlich geführten Organisationen (Non-profit Unternehmen). Zunächst werden die Absolventinnen und Absolventen in der Regel mit der Bearbeitung spezifischer Aufgabenstellungen zur Unterstützung des Managements betraut, um später selber Führungsverantwortung in Stab- und Linienfunktionen wahrzunehmen. Die möglichen Funktionsbereiche eines Unternehmens, in denen Betriebswirte und Betriebswirtinnen eingesetzt werden, sind: Externes Rechnungswesen (Buchführung, Bilanzierung, Steuern), Finanzwesen, Controlling, Marketing und Vertrieb, Einkauf und Logistik, Produktionsplanung, Organisation und Personalwesen sowie IT.

Das passgenau zugeschnittene Studienprogramm wird regelmäßig aktualisiert und an die Erfordernisse des beruflichen Umfelds angepasst. Die Übernahme von Führungsfunktionen erfordert neben dem reinen Fachwissen insbesondere Methoden- und Sozialkompetenz sowie sicheres Auftreten und Entscheidungsfreude. Neben der Vermittlung fachinhaltlicher in betriebswirtschaftlichen Fächern und angrenzenden Disziplinen liegt ein Schwerpunkt der Ausbildung daher in der Vermittlung von vertieften Kenntnissen der Unternehmensführung und des Arbeitens in Projekten.

Die Kombination der Vermittlung von spezifischen Fachkenntnissen im Bachelor-Studium mit einer fundierten betriebswirtschaftlichen Ausbildung im Master-Studium machen die Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Betriebswirtschaftslehre der FH Kiel zu attraktiven Bewerbern und Bewerberinnen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Fachhochschule Kiel ist systemakkreditiert durch die AQ Austria.

Daten und Fakten

Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Studienart

Vollzeit, Präsenz

Regelstudienzeit

4 Studienhalbjahre

Vorpraktikum erforderlich

Nein

Praxissemester

Ja, 4. Fachsemester, 12 Wochen

Unterrichtssprache

überwiegend Deutsch

Zulassungsbeschränkung

Ja, siehe NC-Werte

Studienaufnahme

Winter- und Sommersemester

Auslandsaufenthalt möglich

Ja, 1 oder 2 Fachsemester

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  11.06.2018  aktualisiert