„blütenschlagend“ von Rita Erven

Vom 12. Januar bis 8. Februar zeigte die Kieler Künstlerin und Grafik-Designerin Rita Erven im Bunker-D eine Auswahl von etwa 30 Acrylgemälden und Aquarellen.

Die Künstlerin malt bevorzugt großformatige Acrylbilder von Menschen, sowohl allein als auch als Paar oder Gruppe. Als Inspirationsquelle dienen ihr Fotografien aus Zeitungen oder Bildbänden. Ihre Figuren erschafft sie, indem sie den Kontext der Fotos verändert. So wird beispielsweise aus dem Kampf um einen Fußball eine innige Umarmung.

„Meine Figuren balancieren zwischen porträthafter Abbildung und der Auflösung in Strukturen und intensiven Farbflächen“, beschreibt sie ihre Werke. „So erzählen sie von Menschen und ihren Gefühlen, von ambivalenten Momenten, von der Komplexität des Lebens.“ Oft bricht sie die Konturen der selbstbewusst anmutenden Körper auf, lässt diese mit Ornamenten oder Punkten verschwimmen und sich im bunten Malgrund verlieren.

Rita Erven wuchs in der Nähe von Aachen auf, lebt aber seit ihrem Grafikdesign-Studium an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Obwohl sie das Zeichnen schon seit ihrer Jugend als notwendige Reflektion des Alltags empfand, weitete sie es erst mit etwa 30 Jahren zur Malerei aus.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  24.05.2018  aktualisiert