mHealth Dienstleistungen in der Gesundheitspflege

mHealth ist eine Branche, die in Deutschland und Dänemark mehrere Milliarden Euro Umsatz jährlich verzeichnet. Mobile Gesundheitsdienstleistungen sind die nächste bevorstehende Milliardenindustrie. Das Projekt bezieht sich auf die Lieferung mobiler Dienstleistungen für Patienten und Klienten, die

Informationen auf ihrem Mobiltelefon erhalten, die ihnen Lerninhalte über ihre Krankheiten und das entsprechende Verhalten vermitteln

Interaktionsdienstleistungen, die es ermöglichen, persönliche körperliche Daten und Zustände aus der Entfernung zu überwachen

Mobile Dienstleistungen, die die Abläufe im Krankenhaus entwickeln – Patienten finden sich zurecht

In der grenzüberschreitenden Region Syddanmark und Schleswig-K.E.R.N. arbeiten die beiden Krankenhäuser OUH – Odense Universitetshospital und Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel (UK S-H) mit der Industrie an der Etablierung verschiedener mHealth-Szenarien in spezifischen klinischen Bereichen zusammen, um die Gesundheitspflege und Gesundheitsdienstleistungen zu verbessern.

Worum geht es beim Projekt „APPlied Health"?

1) mHealth in der klinischen Praxis

Durch das Projekt wollen wir bestehende nationale und internationale mHealth-Applikationen identifizieren und die Best Practice fördern, um die Frage zu beantworten: Wie können wir profitable neue und innovative Dienstleistungen im Dialog zwischen Patienten und Krankenhaus einführen?

Zwei klinische Abteilungen des UK S-H und zwei klinische Abteilungen am OUH sind in den Prozess der Identifizierung einer Gruppe von Problemen einbezogen, die durch mobile Gesundheitsdienstleistungen gelöst werden sollen.

2) mHealth-Innovation

Durch einen Prozess des schnellen Prototypings, der von Studenten der beiden Fachhochschulen in Dänemark und Deutschland durchgeführt wird, werden die klinischen Abteilungen grenzübergreifend Bereiche identifizieren, in denen mobile Dienstleistungen wichtige Probleme lösen.

Durch einen innovativen Prozess, der die klinischen Abteilungen und Gruppen von Patienten einbezieht, wird festgestellt, wo mobile Technologie im Informationsprozess, bei der Überwachung von persönlichen Bedingungen oder der Logistik, auf die der Krankenhauspatient trifft, behilflich ist.

3) Produktion und Beta-Test von mHealth-Lösungen

In Zusammenarbeit zwischen bestimmten klinischen Bereichen an OUH und UK S-H, industriellen Partnern und Studenten der beiden regionalen Fachhochschulen wird das Projekt mHealth-Applikationen schaffen und Roadmaps für den Test dieser Applikationen in einer klinischen Umgebung skizzieren.

Mehr dazu unter: www.appliedhealth.eu




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  26.09.2017  aktualisiert