Erster Deutsch-Französischer Studiengang an der FH Kiel und der Université de Savoie

Die Fachhochschule (FH) Kiel kann als erste norddeutsche Hochschule einen integrierten Betriebswirtschaft- Bachelorstudiengang unter dem Dach der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) einrichten. Zusammen mit ihrer Partnerhochschule Université de Savoie in Annecy erhält die FH Kiel künftig Drittmittel in Höhe von 18.000 Euro jährlich. Die DFH ist eine weltweit einzigartige Institution zur Förderung internationaler Studiengänge auf höchstem Niveau.

Die Besonderheit des künftigen deutsch-französischen Studiengangs der FH ist, dass je fünf deutsche und französische Studierende gemeinsam in einer festen Gruppe an den Partnerhochschulen in Annecy und Kiel studieren. Ihr Studium wird durch die DFH mit einem Stipendium in Höhe von jeweils 270 Euro monatlich unterstützt. Die ersten Studierenden nehmen ihr Studium 2014 auf, nach drei Jahren erfolgreichen Studiums erhalten sie die Abschlüsse beider Partnerhochschulen.

Bei dem aufwendigen Evaluationsverfahren kam den Studiengangsverantwortlichen Agnès Moiroux, Zentrum für Sprachen und interkulturelle Kompetenz, und Prof. Matthias Dressler, Fachbereich Wirtschaft, ihre langjährige Erfahrung im deutsch-französischen Studierendenaustausch zugute.

Kontakt:

Agnes Moiroux, agnes.moiroux(at)fh-kiel.de

Dr. Matthias Dressler, matthias.dressler(at)fh-kiel.de

Weitere Infos zu Bewerbung, Zulassungsbedingungen und Studium unter: : http://www.fh-kiel.de/index.php?id=12779

Am 15. Mai 2013 fand im ZSIK ein deutsch-französischer Tag zum Jubiläum "50 Jahre Elysée-Vertrag" statt.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  18.09.2017  aktualisiert