2. Jobbörse am Fachbereich Agrarwirtschaft

Im Rahmen der 2. Jobbörse, die am 09. April 2014 am Fachbereich Agrarwirtschaft stattfand, gab es einen regen Informationsaustausch und intensive Gespräche. Auf Initiative der Vereinigung der Agraringenieure (VAI) haben der Verein zur Förderung des Studiums und der Fachbereich sowohl die Studierenden als auch Unternehmen, in denen Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs tätig sind, eingeladen. Die 22 teilnehmenden Unternehmen des vor- und nachgelagerten sowie des Beratungs- und Dienstleistungsbereichs hatten Gelegenheit, sich und ihre Tätigkeitsfelder vorzustellen, um das Interesse potenzieller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu wecken. Im Gegenzug konnten die Studierenden verschiedene Geschäftsfelder und mögliche Arbeitgeber kennenlernen.   

 

Nach der Begrüßung durch den Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Martin Braatz, gab es interessante Gesprächsrunden an den Informationsständen. Erfreulich war, dass viele Unternehmen durch Absolventinnen und Absolventen unseres Hauses, oft auch recht frische Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger, repräsentiert wurden. So konnte von den jungen Ehemaligen an die heutigen Studierenden ein überaus authentischer Eindruck der Tätigkeiten, aber auch des Berufseinstieges vermittelt werden.

 

Unterbrochen wurden die Gespräche durch zwei  Kurzvorträge:

„Perspektiven für Agrarabsolventen“ von Frau Anna Kotthoff, Agri HR Consult und „Wie bewerbe ich mich richtig“ von Johannes Ritz, entra GmbH.

In diesen Vorträgen erhielten die Studierenden Informationen zum Arbeitsmarkt und praktische Tipps zum Bewerbungsverfahren, bevor die zweite Runde der Gespräche an den Ständen eingeläutet wurde.

 

Zum Abschluss des Nachmittages berichteten junge Ehemalige (Rixa Kleinschmidt, Christian Karl, Thorben Leubner und Sebastian Scheib) am runden Tisch über ihren Berufseinstieg und die Erfahrungen der ersten Berufsjahre und stellten sich den Fragen der heutigen Studierenden. Das Schlusswort war Herrn Stefan Heins, Vorsitzender der Vereinigung der Agraringenieure, vorbehalten.

 

Da sowohl die Rückmeldungen der Studierenden und Unternehmen sehr positiv waren, wird es sicherlich im nächsten Jahr eine Neuauflage der Jobbörse am Fachbereich nach bewährtem, leicht optimierten Muster geben. Abschließend geht ein großes Dankeschön an alle beteiligten Ehemaligen und ihre Unternehmen für ihr Engagement, an die Referenten für die Vorträge  und auch an die Teilnehmer für ihr vielfältiges Interesse sowie last but not least an Maren Ludwig für die gute Organisation und an Familie Höppner, die mit Kaffee, Kuchen & Co. für eine angenehme Atmosphäre sorgten.

Hier geht's zur Bildergalerie - download

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  18.06.2018  aktualisiert