Erasmus+ International

Das Programm ERASMUS+ International bietet Studierenden der Fachhochschule Kiel die vereinfachte Möglichkeit, ein oder zwei Studiensemester an bestimmten außereuropäischen Partnerhochschulen zu absolvieren. Dabei vergibt die EU-Kommission monatliche Stipendien von 650 Euro für den Aufenthalt im Gastland sowie eine Reisekostenpauschale von bis zu 1100 Euro. Des Weiteren entfallen die Studiengebühren an den teilnehmenden Gasthochschulen und aufgrund des Bolognavertrags können die im Ausland erworbenen ECTS-Punkte an der FH Kiel relativ einfach anerkannt werden.

An der FH Kiel können Fördermittel über Erasmus+ für folgende Partnerhochschulen beantragt werden:

Georgien

  • Tbilisi Ivane Javakhishvili State University

  • Georgian Technical University

Marokko

  • Université Mohammed V de Rabat (nur für Incoming Studierende MA/PhD)

Mexiko

  • Puebla, Universidad de las Américas (UDLAP) (nur für Incoming-Mobilitäten)

Die finanzielle Förderung von Erasmus+ Aufenthalten in Partnerländern wurde von der Europäischen Kommission auf europäischer Ebene festgelegt:

 Bewerbung siehe hier.

Entsendeland

Zielland

Betrag

Deutschland

Partnerland

650€

Partnerland

Deutschland

800€

Zu diesen Tagessätzen kommen Fahrtkosten in Abhängigkeit von realen Distanzen zwischen Ausgangs- und Zielort der Mobilität. Die Entfernungen werden mit dem Berechnungsinstrument der Kommission ermittelt.

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  11.06.2018  aktualisiert