Bewerbung zum Masterprogramm Forschung, Entwicklung, Management in Sozialer Arbeit, Rehabilitation/Gesundheit oder Kindheitspädagogik


Die Zulassung zum Master-Studiengang FEM (MA) setzt einen qualifizierten einschlägigen Hochschulabschluss der Sozialen Arbeit oder eines Studiengangs Erziehung und Bildung im Kindesalter oder eines Studiengangs Physiotherapie oder eines Abschlusses mit vergleichbaren Qualifikationszielen voraus. Über die Vergleichbarkeit entscheidet der Prüfungsausschuss.

 

Die Vergleichbarkeit wird vom Prüfungsausschuss wie folgt definiert:

 

  1. Folgende Hochschulabschlüsse (Ein-Fach-Bachelor) werden ohne Einzelfallprüfung anerkannt:

·         Erziehungswissenschaft

·         Angewandte Kindheitswissenschaften / andere kindheitspädagogische Studiengänge

·         Gesundheitsfachberufe (z.B. Ergotherapie, Logopädie)

·         Gesundheitswissenschaft, Public Health / E-Health

·         Heilpädagogik

·         Medizinpädagogik

·         Rehabilitationswissenschaften

 

  1. Bei Abschlüssen aus anderen  Studiengängen erfolgt eine Einzelfallprüfung,  mindestens 90 Leistungspunkte  müssen aus einschlägigen Bereichen stammen.

Die Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.


Bewerber, die ihren ersten qualifizierenden Hochschulabschluss im Ausland erworben haben,  beachten bitte die folgenden Informationen

Bitte beachten: Fragen zum Zulassungsverfahren und zur Bewerbung beantwortet die Zulassungsstelle der FH, nicht der Fachbereich.

 

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  11.06.2018  aktualisiert