Jobbörse 2015

Auf Initiative der Vereinigung der Agraringenieure (VAI) fand am 26. März im Fachbereich Agrarwirtschaft die Jobbörse 2015 statt. Insgesamt 22 Unternehmen präsentierten sich und ihre Tätigkeitsfelder den Studierenden des Fachbereiches, um das Interesse an Praktikas oder auch späteren potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wecken. Den Studierenden wurde so die Möglichkeit gegeben, die verschiedenen Geschäftsfelder und möglichen Arbeitgeber kennenzulernen.

Der Dekan, Prof. Dr. Martin Braatz, eröffnete die Jobbörse mit einer Begrüßung und gab einen kurzen Überblick über das Programm und die anwesenden Unternehmen. Erfreulich ist, dass eine Vielzahl der Unternehmen durch Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs, unter denen sich auch recht frische Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger befanden, vertreten wurden. Die Studierenden erhielten so einen durchaus authentischen Eindruck über Tätigkeiten und Berufseinstieg.

Nach dem ersten Rundgang hielt Dr. Jochen Riebensahm, AGRI-associates, seinem Vortrag zum Arbeitsmarkt und dem Bewerbungsverfahren und stand im Anschluss den Fragen der Studierenden zur Verfügung. Den zweiten Vortrag zur Existenzgründung wurde von Dr. Gerd Küchmeister, Fachhochschule Kiel gehalten. Im Anschluss wurde der zweite Rundgang eingeläutet.

Zum Abschluss des Nachmittages berichteten junge Ehemalige (Levke Boysen, Kathrin Strüven, Niels Schäfer und Karsten Müller) am runden Tisch über ihren Berufseinstieg und die Erfahrungen der ersten Berufsjahre und stellten sich den Fragen der heutigen Studierenden. Das Schlusswort war Rixa Kleinschmit, stellvertretende Vorsitzende der Vereinigung der Agraringenieure, vorbehalten. Nach dem offiziellen Teil lud die Fachschaft zum gemeinsamen Grillen ein.

Da sowohl die Rückmeldungen der Studierenden und Unternehmen sehr positiv waren, wird es sicherlich eine Neuauflage der Jobbörse am Fachbereich nach bewährtem Muster geben. Abschließend geht ein großes Dankeschön an alle beteiligten Ehemaligen und ihre Unternehmen für ihr Engagement, an die Referenten für die Vorträge und auch an die Teilnehmer für ihr vielfältiges Interesse sowie last but not least an Maren Ludwig für die gute Organisation und an Familie Höppner, die mit Kaffee, Kuchen & Co. für eine angenehme Atmosphäre sorgten.

Hier geht's zur Bildergalerie - download -

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  18.06.2018  aktualisiert