Wechsel in der Pressestelle

Klaus Nilius, der langjährige Leiter der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fachhochschule Kiel, tritt mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand. Die Journalistin Frauke Schäfer nahm am 1. Oktober ihre Tätigkeit als neue Pressesprecherin auf.
Klaus Nilius
Klaus Nilius

Mit Klaus Nilius verabschiedet sich der erste Pressesprecher der Fachhochschule Kiel. Nilius hatte am 1. Januar 1995 sein Amt angetreten. Der gelernte Journalist, der seinen beruflichen Werdegang 1963 als Volontär der Rhein-Zeitung, Koblenz, begonnen hatte, war zuvor bei Zeitungen, Zeitschriften, Pressestellen und in der Politikberatung tätig, zuletzt in der Staatskanzlei im Büro des damaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten.


Klaus Nilius hat in seiner zwölfjährigen Tätigkeit die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fachhochschule Kiel maßgeblich und erfolgreich geprägt. Dank seiner Initiative gab sich die Hochschule erstmals ein Corporate Design. Unter seiner Verantwortung wurde ihr erster Internetauftritt entwickelt. Mit seiner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit rückte er die nach den Umzügen der einzelnen Kieler Fachbereiche auf das Ostufer der Förde auf dem neuen Campus zusammenwachsende Fachhochschule Kiel in das Bewusstsein der Öffentlichkeit.

Frauke Schäfer
Frauke Schäfer

Frauke Schäfer freut sich auf die neue Herausforderung: „Mich fasziniert die enorme Bandbreite der Fachhochschule Kiel. Hier werden Windkraft und Biomassen-Nutzung erforscht, Rennyachten entwickelt und Gender-Forschung auf höchstem Niveau betrieben. Studierende entwerfen Business-Pläne für Betriebe aus der Region. Der Mediendom glänzt durch seine Einzigartigkeit. Die Fachhochschule Kiel ist innovativ, regional verankert und international erfolgreich. Es ist eine tolle Aufgabe, dies alles der Öffentlichkeit näher zu bringen.“

Für ihre neue Arbeit bringt Frauke Schäfer langjährige journalistische Erfahrung mit. Ihr Handwerk erlernte sie bei CampusRadio, dem Hochschulmagazin auf Radio Bremen 2. Nach Studium und Ausbildung wechselte Frauke Schäfer von der Weser an die Kieler Förde, um bei der NDR 1 Welle Nord für die Wissenschafts- und Kulturredaktion zu arbeiten. Neben der Berichterstattung für den NDR war sie in den vergangenen neun Jahren deutschlandweit für weitere öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten tätig.

Frauke Schäfer mag Informationen aus erster Hand. Deswegen integrierte sie in ihr Magisterstudium der Kulturgeschichte Osteuropas und Kulturwissenschaften mehrmonatige Studienaufenthalte in Moskau und Vilnius (Litauen). Außerdem lebte und arbeitete die Mutter eines vierjährigen Sohnes nach dem Abitur ein Jahr lang in Israel. Sie spricht Englisch, Russisch, Niederländisch und auch ein bisschen Hebräisch.

Kiel, 1.10.2007




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  12.01.2018  aktualisiert