Sportpreis für Studenten 2008 geht an zwei Studierende der FH Kiel

 

Ausgezeichnetes Engagement

 

Innenminister Lothar Hay hat am Donnerstag (5. Juni) in Kiel den Sportpreis für Studentinnen und Studenten verliehen.Er geht in diesem Jahr an Lena Kohlmorgen vom Sportverein Mönkeberg und Stephan Grunwald vom TuS Felde. Die Preisträger haben sich neben ihrem Studium ehrenamtlich in erheblichem Maße um den Sport in Vereinen und Verbänden verdient gemacht. Der Sportpreis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Die Preisträger wurden unter fünf Bewerbern von einer Fachjury ausgewählt. Hay appellierte an die Hochschulen, die Werbetrommel für eine Teilnahme am Studentensportpreis noch stärker zu rühren. „Ich bin sicher, dass es viele Studierende gibt, die von dem Preis noch nichts gehört haben“, sagte der Minister. Das sei schade, denn es gebe viele junge Leute, die seit langem ehrenamtlich für die Gesellschaft arbeiteten und es verdient hätten, dafür öffentlich gewürdigt zu werden.

Lena Kohlmorgen vom Sportverein Mönkeberg studiert Industrial Engineering an der Fachhochschule Kiel. 1995 bereits engagierte sie sich als Übungsleiterassistentin beim Kleinkinderturnen und beim Leistungsturnen sowie als Übungsleiterin für das Kinderturnen im Sportverein Probsteierhagen. 1997 übernahm sie eigenverantwortliche Aufgaben bei Kinderfreizeiten und bei der Kinder- und Jugendturniaden, deren Organisation und Durchführung sie in den folgenden Jahren übernimmt. Seit 1999 ist Lena Kohlmorgen im Fachausschuss Lehrarbeit der Turnerjugend Schleswig-Holstein landesweit tätig.

Von 2002 bis 2006 war sie Landeskinderturnwartin. 2002 ist sie beim Deutschen Turnfest Mitglied im Organisationsteam zur Präsentation des schleswig-holsteinischen Turnverbandes. In den folgenden Jahren ist sie immer wieder an vorderster Front bei der Organisation und Durchführung der verschiedensten Sportveranstaltungen wie dem Landeskinder- und Jugendturnfest mit rund 1.500 Teilnehmern und dem Aktiv-Treff der Sportjugend Schleswig-Holstein. Im vergangenen Jahr war sie an der Durchführung des Kongresses Sport und Kinder - SPUK in Apenrade beteiligt und übernahm die Organisation vor Ort.

2005 wurde sie Übungsleiterin für Kinderturnen in ihrem neuen Sportverein Mönkeberg und auch hier übernimmt sie weitere organisatorische Aufgaben. 2006 wird sie Mitglied im Organisationsteam des Landesturnfests des schleswig-holsteinischen Turnverbandes und sie wird die Vorsitzende der Turnerjugend Schleswig-Holstein.

Stephan Grunwald vom TuS Felde studiert Betriebswirtschaft an der FH Kiel. Er leitete von 2002 bis 2004 die Jugendfußballsparte als Jugendfußballobmann und war damit für rund 120 Fußballerinnen und Fußballer im Alter von vier bis 18 Jahren zuständig. Nach dem Oberligazwangsabstieg seines Vereins TuS Felde übernahm er 2002 den Posten des stellvertretenden Fußballobmanns des Vereins und wurde dadurch mit seinen 18 Jahren einer der jüngsten Obmänner im Fußballverband.

Stephan Grunwald engagierte sich sehr intensiv und erfolgreich in der Nachwuchsarbeit. Besonderen Einsatz zeigte er bei der Rekrutierung und Integration neuer Trainer und Betreuer. Außerdem beteiligte er sich an der Organisation der MIX-Turniere, bei denen insbesondere Betriebssportgruppen gegen Vereinsmannschaften antreten.

Von 2002 bis 2005 organisierte Stephan Grunwald im Rahmen der DFB Kampagne „Klub 2006“ Fußballferiencamps. Er hat dabei den Gedanken der Weltmeisterschaft „Die Welt zu Gast bei Freunden“ in seine Arbeit eingebracht. Mit dem Ziel, neben der Teambildung auch die Identifikation und Integration verschiedener Nationalitäten zu fördern, wurden die Kinder auf verschiedene „Inter-National-Mannschaften“ aufgeteilt. Für diese Strategie wurde der TuS Felde mit mehreren interessanten Gästen wie Theo Zwanziger und Uwe Seeler belohnt und bekam als norddeutscher Meister der „Klub 2006“ Kampagne den HSV für ein Spiel zugelost.

2007 war Stephan Grunwald maßgeblich an der Organisation dieses Spiels und der Veranstaltungen im Umfeld beteiligt. Die Einnahmen daraus werden heute zur Finanzierung eines DFB-Stützpunkttrainers als Jugendkoordinator verwendet. Dieser unterstützt die Trainer und Betreuer des Vereins bei ihrer Arbeit. Stephan Grundwald begleitet und unterstützt diese Entwicklung. Darüber hinaus engagiert er sich hauptsächlich im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband.

Kiel, 5.6.2008

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  11.06.2018  aktualisiert