Partielle Sonnenfinsternis

... auf der Sternwarte der FH Kiel

Die Schutzbrillen, die Jürgen Rienow vom ehrenamtlichen Team der Sternwarte mitgebracht hatte, waren sehr begehrt. Viele nutzen die Sonderöffnung des Planetariums, um einen Blick auf das faszinierende Himmelschauspiel zu werfen. Ein Filter vor dem 3000mm-Teleskop der Sternwarte erlaubte ebenfalls einen gefahrlosen Blick direkt in die Sonne. Die Kieler hatten Glück, im hohen Norden war die Sonne bis zu 22 Prozent verdeckt, in Hamburg waren es noch 20 Prozent und im Süden der Republik verschwanden gerade mal 8 Prozent der Sonne.

In zweieinhalb Jahren, am 4. Januar 2011 kann in Deutschland die nächste partielle Sonnenfinsternis beobachtet werden, die nächste totale Finsternis erst im September 2081.

Nicht ganz so lange dauert es, bis sich der Mond das nächste Mal verfinstert, zumindest teilweise. Am 16. August können die Kieler dieses Phänomen beobachten und auch dann wird die Sternwarte der Fachhochschule Kiel wieder geöffnet sein.

Acht Bilder von der Sonnenfinsternis

Ein weiteres bedeutendes astronomisches Ereignis wird das Wiederkehren der Perseiden sein:

Jedes Jahr um den 12. August passiert die Erde die Umlaufbahn des Kometen 109P/Swift-Tutle. Viele seiner Zerfallsprodukte verglühen dann in der Erdatmosphäre und sind als Sternschnuppen sichtbar. Da es so scheint, als würden diese aus dem Sternbild Perseus kommen, spricht man von den "Perseiden". 

Der Höhepunkt dieses Sternschnuppenschauers mit mehr als 100 Sternschnuppen pro Stunde ist im Jahr 2008 vom 12. 8., 22:00 Uhr bis zum 13. 8., 1:00 Uhr zu sehen. Die Sternwarte der Fachhochschule Kiel lädt zu einem gemeinsamen Erleben dieses Schauspiels ein.

Kiel, 4.8.2008




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  12.01.2018  aktualisiert