Das Teleskop

  • Das Beobachtungsinstrument ist ein Schaer-Refraktor mit einer Objektivlinse von 200 mm Durchmesser sowie einer Brennweite von 3000 mm. Durch Faltung des Strahlenganges mit Hilfe zweier Spiegel erreicht man eine sehr kompakte Bauform von ca. 1,4 m Länge und erreicht damit ausreichend Platz für Besuchergruppen innerhalb der Kuppel.

  • Das Instrument ist ausgestattet mit 2" und 1,25" Okularen sowie den zugehörigen 90° Prismen. Aufnahmeeinrichtungen für Video- und Photokameras sind ebenfalls vorhanden.

  • Die Montierung ist mit digitalen Teilkreisen ausgestattet. Diese informieren einen Kleinstcomputer vom Typ NGC max über die aktuelle Ausrichtung des Teleskops und ermöglicht so die schnelle Ansteuerung aller gewünschten Objekte.

  • Auch Sonnenbeobachtungen sind möglich, neben der Projektionstechnik, komplettiert auch ein Objektiv-Sonnenfilter aus beschichtetem Glas die Ausstattung.
  • Für die besondere Beobachtung der äußeren Sonnenschichten (Chromosphäre) steht auch ein besonderes H-alpha-Teleskop zur Verfügung.

Die Kuppel


Die Kuppel aus Kunststoff besitzt einen Durchmesser von 4m und ist motorbetrieben zu drehen und zu öffnen.

Die Sternwartenkuppel steht auf einem Stahlträger-rahmen. Dieser ist vom Dach entkoppelt ist und hat somit auch keine mechanische Verbindung mit dem Instrument.
Die Montierung des Teleskopes ist über ein massives Betonfundament auf dem Dach befestigt.

weitere Informationen

Die GPS- Koordinaten unserer Sternwarte:
10°10'50'' E, 54°19'59'' N

Basishöhe des Teleskops:
39 m über N.N.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  20.10.2014  aktualisiert