Antworten

1. Müssen die Bewerbungsunterlagen beglaubigt sein?

Nein (Ausnahme für das Probestudium und ergänzende Anträge auf Nachteilsausgleich und wegen Härte). Für die normale Bewerbung genügen einfache Kopien. Für Probestudienbewerber/innen und Anträge auf Nachteilsausgleich oder wegen einer außergewöhnlichen Härte müssen die Unterlagen in amtlich beglaubigten Kopien vorgelegt werden.

2. Was passiert mit meinen Unterlagen, wenn ich keinen Studienplatz bekommen habe?

Die Unterlagen werden gemäß Studentendatenverordnung vernichtet. Eine Rücksendung Ihrer Unterlagen nach Abschluss des Vergabeverfahrens kann nur erfolgen, wenn Sie einen ausreichend frankierten und an sich selbst adressierten Rückumschlag beigelegt haben.

3. Kann ich mich auch für zwei Studiengänge bewerben?

Nein. Es kann nur ein einziger Zulassungsantrag je Hochschule gestellt werden. Hilfsanträge sind nicht mehr zulässig.

4. Ich möchte meinen Studienplatz nicht antreten. Muss ich mich abmelden?

Bitte senden Sie uns ein kurzes Schreiben mit Angabe Ihrer Bewerbernummer und dem Studiengang.

5. Muss ich mich bei einer Absage oder Nichtannahme eines Studienplatzes für das nächste Semester neu bewerben?

Es ist in jedem Fall eine erneute vollständige Bewerbung erforderlich. Ein Rückgriff auf frühere Bewerbungen ist nicht möglich, es gibt keine Wartelisten. Die Bewerberdatensätze werden gelöscht, Unterlagen vernichtet, sofern kein frankierter Rückumschlag der Bewerbung beigefügt worden ist.

6. Was ist eine bevorzugte Zulassung?

Sofern ein Dienst (z. B. Wehrdienst, Zivildienst, FSJ) die Aufnahme des Studiums verhindert hat, ist nach Beendigung des Dienstes zusätzlich zur erneuten Bewerbung die bereits erteilte Studienplatzzusage der Fachhochschule Kiel sowie eine Dienstzeitbescheinigung nachzuweisen.

7. Ich habe schon mal studiert, muss ich mich dann für ein Zweitstudium bewerben?

Ein Zweitstudium setzt ein bereits abgeschlossenes Hochschulstudium voraus. Wenn Sie bereits an anderen Hochschulen studiert haben, aber keinen Abschluss dort erworben haben, dann befinden Sie sich immer noch im Erststudium.

8. Ich habe bereits einen Bachelor-Abschluss und möchte jetzt den Master-Abschluss erwerben. Handelt es sich hierbei um ein Zweitstudium?

Nein. Ein Master-Abschluss setzt in der Regel immer einen zugehörigen Bachelor-Abschluss voraus. Hierbei handelt es sich dann meistens um einen sogenannten konsekutiven Masterstudiengang (inhaltlich aufeinander aufbauend). Daneben gibt es aber auch sogenannte nicht-konsekutive und weiterbildende Masterstudiengänge. Diese sind in der Regel inhaltlich nicht aufeinander aufbauend und setzen z. B. beim weiterbildenden Masterstudiengang zusätzlich qualifizierte berufspraktische Erfahrungen voraus.

9. Wie bewerbe ich mich für ein höheres Semester?

Bei einem Wechsel von einer anderen Fachhochschule im selben Studiengang erfolgt die Einstufung in das fortlaufende Fachsemester unabhängig von bisherigen Studienleistungen. In allen anderen Fällen ist eine Bewerbung in ein höheres Semester nur bei Vorlage anrechenbarer Studienleistungen nach Einstufung durch das jeweilige Prüfungsamt möglich. Die Vergabe in höheren Semestern erfolgt im Rahmen frei werdender Kapazitäten. Die Auswahl erfolgt nach dem Grad der Qualifikation (Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung).

10. Muss ich eine Exmatrikulationsbescheinigung bei der Bewerbung nachweisen?

Bei einer Bewerbung für das erste Fachsemester muss bei einem Hochschulwechsel aus demselben Studiengang eine Exmatrikulationsbescheinigung bereits mit dem Zulassungsantrag nachgewiesen werden. In anderen Fällen muss die Exmatrikulationsbescheinigung auf jeden Fall zur Einschreibung vorgelegt werden.

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  14.06.2018  aktualisiert