Hoher Besuch

Ministerpräsident Peter Harry Carstensen besuchte am 11. März die Fachhochschule Kiel und informierte sich im Gespräch mit dem Präsidium über die Hochschule. Das Präsidium stellte seine Ideen zum lebenslangen Lernen vor und erläuterte die Forschungsschwerpunkte der kommenden Jahre. Vor allem wurden Möglichkeiten erörtert, die Forschungs- und Entwicklungskapazitäten für kleine und mittlere Unternehmen im Lande zu verbessern, da sich die Fachhochschule Kiel als natürlicher Partner dieser Unternehmen sieht. Der Ministerpräsident zeigte sich beeindruckt von der interdisziplinären Ausrichtung und der anwendungsbezogenen Forschung der Fachhochschule Kiel. „Es ist wichtig, dass wir nicht nur die Universitäten unterstützen, sondern auch die Fachhochschulen. Sie bilden die Absolventen aus, die in die Wirtschaft gehen. Damit tragen sie zur Wertschöpfung im Lande bei."

Nach dem Gespräch mit dem Präsidium traf sich der Ministerpräsident mit Mitgliedern des "Team Raceyard". In diesem fachbereichsübergreifenden Projekt bauen 55 Studentinnen und Studenten gemeinsam einen einsitzigen Rennwagen und treten mit ihm beim Wettbewerb "Formula Student" gegen Hochschulteams aus der ganzen Welt an. Der Ministerpräsident interessierte sich für Konstruktionsdetails des neuen Rennwagens, übernahm die Schirmherrschaft für das Projekt und versprach den Studierenden, sie bei der Suche nach einem geeigneten Trainingsgelände in Schleswig-Holstein zu unterstützen. Bei der ersten Probefahrt des neuen Wagens wolle er dabei sein betonte Carstensen.

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  11.06.2018  aktualisiert