Sauberer Strom

 

Studierende haben Solartankstelle für Campus entwickelt

 

Seit kurzem gibt es am Parkplatz des Fachbereichs Informatik und Elektrotechnik an der Grenzstraße eine Solartankstelle. An ihr können Angehörige der Fachhochschule Kiel kleine Elektrofahrzeuge wie z.B. Elektrofahrräder und –roller parken und auftanken.

Die Anlage, die ihre elektrische Energie aus Solarmodulen gewinnt, hat keinen Anschluss an das öffentliche Stromnetz, sondern speichert die elektrische Energie in einem Akku. Im Innern des gelben Kastens sind zwei 230V Steckdosen installiert.

Nutzerinnen und Nutzer benötigen also nur noch ein eigenes Ladegerät, um den Akku ihres Fahrzeugs zu laden. Entwickelt haben die Solartankstelle Judith Klaus, Torben Laß und Dennis Zollitsch, drei Studierende im Studiengang Technologiemanagement und -marketing am Fachbereich Informatik und Elektrotechnik. Prof. Gerhard Waller betreute die Projektarbeit.

Zum Seitenanfang

Druckversion

  Diese Seite wurde zuletzt am  11.06.2018  aktualisiert