Bunker-D "Die Erste"

Was lange währt, wird endlich gut

Die Fachhochschule Kiel lud vom 17. bis 23. Oktober 2006 zu ihrer ersten Aktionswoche in den »Bunker-D« am Max-Reichpietsch-Platz auf ihrem Campus ein. Das Projekt »Bunker-D« steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein Peter Harry Carstensen.

Der frühere Schutzbunker wurde in den Wochen zuvor von dem in vielen Jahren angesammelten Müll befreit und sollte zu einer Begegnungs- und Kulturstätte der Studierenden werden. Offizielle Eröffnung für geladene Gäste war am Dienstag, 17. Oktober, durch den Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Heinz Maurus.

Kunst im Bunker


Einen Link zu den Bilder der Ausstellung von Anna Lena Straube "moderne Märchen" finden Sie hier.

Bunker-D "Die Erste", Innenansichten 2006

Für die erste Veranstaltungswoche wurde der ehemalige Luftschutzbunker komplett entrümpelt und dank vieler vieler freiwilliger Helfer provisorisch hergerichtet.

Treppenhaus blieb größtenteils ''naturbelassen''

Das Cafe wurde gemütlich eingerichtet

Das Kino für Filmabende ausgestattet

Das Casino für Spieleabende hergerichtet




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  16.11.2017  aktualisiert