Lehre

Der Bachelor-Studiengang Landwirtschaft gliedert sich in sieben Studienhalbjahre. In den ersten vier Studienhalbjahren werden in 22 Pflichtmodulen natur-, wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Grundlagen vermittelt. Zusätzlich werden in zwei Seminaren fachbezogene Themen selbstständige bearbeitet und vorgestellt. 

Im fünften Studienhalbjahr liegt das Praxissemester. Es ist in den der Landwirtschaft vor- und nachgelagerten Bereichen, in landwirtschaftlich orientierten Unternehmen im Ausland oder bei besonderen Vorausssetzungen in landwirtschaftlichen Betrieben in Deutschland, zu absolvieren.


Nach der Rückkehr sind in den nächsten zwei Studienhalbjahren das Praxisseminar und ein weiteres Seminar abzuleisten. In mindestens sieben Wahlpflichtmodulen wird die individuelle Spezialisierung ermöglicht. Zum Ende ist eine Bachelor-Thesis anzufertigen, die mit einem Kolloquium einschließlich einer Präsentation vorzutragen ist.


Die Hochschule verleiht den Absolventinnen und Absolventen nach bestandener Prüfung den Hochschulgrad Bachelor of Science.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  28.07.2014  aktualisiert