Was ist Roberta?

Roberta ist ein, inzwischen internationales, Programm, welches 2002 vom Fraunhofer Institut IAIS in St. Augustin ins Leben gerufen wurde. Erstes und auch heute noch wichtigstes Ziel ist die Förderung von Mädchen im Umgang mit Technik und Informatik, um sie für eine spätere technisch orientierte Ausbildung zu motivieren.

Der Name "Roberta" ist heute ein Synonym für das Programm, für die Roboter und für die Teilnehmerinnen. Jungs werden dagegen häufig als "Roberts" bezeichnet. Generell stehen heute die Kurse aber Mädchen und Jungen offen.

Basis von Roberta ist ein Roboter der Firma Lego, genannt NXT. Die bekannte Struktur der Legobausteine und die vielfältigen Möglichkeiten, den Roboter zusammen zu bauen, fördert die Kreativität der Teilnehmerinnen und lässt sie immer wieder neue Variationen ausprobieren..

Das Sinnbild von Roberta ist der kleine vierrädrige Roboter mit dem gelben Körper und den neugierigen Augen.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  18.10.2017  aktualisiert