news.einzelansicht

„Der Garten des Menschen“ – Berthold Grzywatz stellt im Bunker-D der Fachhochschule Kiel aus

Mit der Ausstellung „Der Garten des Menschen“ von Berthold Grzywatz wird die 21. Bunkerwoche am kommenden Donnerstag, 12. Oktober, um 18 Uhr eröffnet. Die Besucherinnen und Besucher der Galerie des Bunker-D erwartet ein spannungsreiches Verhältnis zwischen Skulptur, Plastik und Fotografie. Mit seinen Arbeiten, so der Schriftsteller und Bildhauer, versuche er in abstrakter Formensprache Bilder des Menschlichen zu entwerfen, den Menschen sowohl im Verhältnis zu sich selbst als auch in Beziehung zu seinen Mitmenschen und den Bedingungen seiner konkreten Situation zu begreifen: „Da das Menschsein stets historisch vermittelt ist, kann die Selbstverwirklichung des Einzelnen nicht nur unmittelbar durch sich selbst geschehen. Das Bild vom ‚Garten des Menschen‘ verweist auf das Eingebunden sein in Ordnungen und Strukturen. Gleichwohl ist der Mensch nicht ausschließlich fremdbestimmt: Ich lebe und werde nicht gelebt, aber immer unter den allgemeinen Gegebenheiten.“

Grzywatz ist Privatdozent, Historiker, Schriftsteller und freier Künstler mit Schwerpunkten in den Bereichen Skulptur, Plastik, Installation und Fotografie. Im Anschluss an eine intensive Ausbildung im bildhauerischen Arbeiten und plastischen Gestalten bei Fionna-Sophie Oltmann-Copyn in Kiel im Jahre 2007 begann er die Arbeit in der Werkstatt. Als skulpturaler, plastischer und Objektkünstler konzentriert er sich auf die Materialien Holz und Metall, aus dem Spannungsverhältnis von organischen und abstrakt-funktionalen Formen versucht er kompositorische Prinzipien und symbolische Dimensionen zu gewinnen. 2011 nahm Grzywatz darüber hinaus seine literarische Tätigkeit auf, vor allem als Lyriker, aber auch als Erzähler. Am Mittwoch, 25. Oktober 2017, liest Berthold Grzywatz aus seinen Lyrikbänden „Ortserkundung“ und „Verordnete Existenz“.

„Der Garten des Menschen“ ist bis zum 08. November 2017 im Rahmen der Bunkerwoche und während der regulären Öffnungszeit des Bunker-D mittwochs von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Termine nach Vereinbarung unter: bunker-d(at)fh-kiel.de.

Im Anschluss an die Vernissage lädt der Kanzler der Hochschule, Klaus-Michael Heinze, um 20.30 Uhr zu einem rund einstündigen Rundgang zu den Kunstschätzen auf dem Campus ein.

Hintergrund zum Künstler:
Berthold Grzywatz wurde in der Hansestadt Lübeck geboren, studierte Germanistik und Geschichte, Pädagogik und Politologie sowie Staatsrecht an den Universitäten in Hamburg und Berlin (TU/FU). 1982 folgte die Promotion in Neuerer Geschichte mit den Nebenfächern Politologie und Staatsrecht TU Berlin; im Jahre 2001 die Habilitation in Neuerer Geschichte und die Erteilung der Lehrbefugnis an der Freien Universität Berlin.

Hinweis für die Presse: Gelegenheit für ein Interview und Fotoaufnahmen mit Berthold Grzywatz besteht nach Anmeldung unter presse(at)fh-kiel.de am Dienstag, 10. Oktober 2017, ab 10 Uhr im Bunker-D der Fachhochschule Kiel (Schwentinestraße 11, 24149 Kiel).

Ein Pressefoto zum Download steht hier zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Künstler

Veröffentlicht: Kiel, 6. Oktober 2017





<- Zurück zu: Startseite

Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  12.12.2017  aktualisiert