Künstler im Gespräch: Juliane Ebner über „Landstrich“

Ein Interview von Silja Rulle

Juliane Ebner, am Donnerstag, 15. Juni, zeigen Sie im Bunker-D den Kurzfilm „Landstrich“, der das Schicksal einer deutschen Familie zwischen dem zweiten Weltkrieg und dem Mauerfall zeigt. Wie nutzen Sie das Medium Film, um die Geschichte aufzuarbeiten?
Ich weiß gar nicht, ob ich eine Geschichte aufarbeiten will. Natürlich muss unser aller Geschichte aufgearbeitet werden. Dies ist aber natürlich ein Prozess, der auf dem Weg ist, aber nicht wirklich irgendwann abgeschlossen sein wird. Jedes einzelne Erinnern und Nachdenken ist ein Teil davon, so auch meine Arbeit, so denke ich. Ja, und ich erzähle also eine Geschichte und das mit dem Medium Film. Wie ich das Medium Film dabei nutze? Na, ich hoffe ok! Weiterlesen

Künstler im Gespräch: Manfred Gipper über „BUNKERZEITEN ODER: MEIN SCHÖNSTES GRAU“

Ein Interview von Kristiina Thiel und Jessica Sarah Schulz

(Foto: Rona Kobel)

 

Wie sind Sie als Künstler aus Berlin auf den Ausstellungsort, den Bunker-D in Kiel gestoßen?  Was reizt Sie daran, im Bunker-D auszustellen?   
Manfred Gipper: Eine befreundete Künstlerin hat mir von dem Bunker in Kiel erzählt. Mich reizte zunächst der ungewöhnliche Ausstellungsort. Historische, „raue“ Orte, haben mich schon immer interessiert. Für mich ist eine Ausstellung im Bunker zudem eine Möglichkeit, den üblichen „White Cube“, den klinisch weißen und perfekten Ausstellungsraum, zu verlassen. Weiterlesen

Konferenz für studentische Forschung: Beiträge gesucht!

Ein Beitrag des Teams MeQS|Hochschuldidaktik

Am 21. und 22. September 2017 findet die zweite bundesweite und fächerübergreifende Konferenz für studentische Forschung an der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Studierende können dort eigene Forschungsvorhaben, z. B. aus Thesen oder Projektseminaren, in Form von Vorträgen oder Posterpräsentationen vorstellen. Aktuell werden für die Veranstaltung Beiträge auf Deutsch oder Englisch gesucht. Studierende reichen die Beiträge selbst ein. Die Einreichungen sollten dazu geeignet sein, andere für studentische Forschung und das eigene Fach zu begeistern. Einsendefrist ist der 23. Juni 2017. Weiterlesen

HAITI und KAWA – Methoden für die Hochschullehre

Ein Literaturtipp des Teams MeQS|Hochschuldidaktik

Suchen Sie nach Impulsen für Ihre Lehrveranstaltungen? Dann ist der Methodenreader von Sarah Hoffmann und Björn Kiehne von der FU bzw. TU Berlin vielleicht etwas für Sie. Die Autoren stellen darin eine Vielzahl von Methoden für die Hochschulehre vor. Darunter finden sich Klassiker wie Murmelgruppen oder Brainstorming, aber auch eher unbekannte Methoden wie HAITI oder KAWA.

Für mehr Informationen zum Thema wenden Sie sich an das Team des ZLL.

Vom Blicken über Tellerränder – Die 16. Interdisziplinären Wochen

Mal was Anderes machen. Neue Perspektiven kennenlernen. Wann hat man dazu schon mal wirklich die Möglichkeit? Neben Studium und Nebenjob lassen sich kaum mehrtägige Workshops unterbringen. Crashkurse in Exel, Word und Co. kosten nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Deshalb sind die Interdisziplinären Wochen (IDW) perfekt: Das zweiwöchige Programm beinhaltet zahlreiche Kurse, Vorträge, Workshops und Exkursionen, an denen Studierende und teilweise auch Hochschul-Externe teilnehmen können. Dieses Jahr vom 2. bis 12. Mai. Hier ein paar Eindrücke von Kriske Heinemeier. Weiterlesen

Künstler im Gespräch: Ben Siebenrock

Ein Interview von Lisa Strobel

IMG_1281_2

(Künstler Ben Siebenrock (l.) mit FH-Kanzler Klaus Heinze.)

 

Was erwartet die Besucher Ihrer Ausstellung im Bunker-D?
Ben Siebenrock: Ich habe wahrscheinlich ein bestimmtes Image durch meine großen Steinskulpturen, zum Beispiel im Steinpark Warder. Entgegen der Erwartungen soll im Bunker-D aber ein gänzlich anderer Siebenrock zum Zuge kommen, was unter anderem dem Material Metall geschuldet ist. Durch die industrielle Vorfabrikation entsteht beispielsweise eine Nähe zur Pop-Art und dem Surrealismus. Die Ausstellung selbst ist zweigeteilt in einen konstruktiven und einen destruktiven Bereich. Weiterlesen

Künstler im Gespräch: Jens Fischer über „NEXUS-D“

Ein Interview von Silja Kristin Rulle

Jens_Fischer_2016_linnmarx.com_179

(Foto: Linn Marx)

Jens Fischer ist Komponist, Gitarrist und Musikproduzent. Der künstlerische FH-Stammgast stellt zur 20. Bunkerwoche auf dem Campus der Fachhochschule (FH) Kiel „NEXUS-D“ aus. Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit mit dem Künstler Mathias Wolf, der eine Fadenkonstruktion über Teile des Campus spannt. Jens Fischers Klanginstallation wird vom 20. bis 26. April zu hören sein. Weiterlesen

Gentechnikfreie Milch – die Zukunft auf dem Milchmarkt?

Von Kriske Heinemeier

VIEL_spielende_Tiere-8321

(Foto: Andreas Diekötter)

 

Die Nachfrage nach gentechnikfreier Milch steigt. Für Landwirtin
nen und Landwirte ist das eine Herausforderung, denn bislang war genverändertes Sojaschrot aus Südamerika fester Bestandteil des Viehfutters. Die daraus folgenden rechtlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fragen hat gestern die Fachtagung „GVO-freie Milcherzeugung: Herausforderungen, Umsetzung und Perspektiven“ aufgegriffen. Veranstalter waren der Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule (FH) Kiel und die Milcherzeugervereinigung Schleswig-Holstein e.V. (MEV).Was bedeutet eine Umstellung für die Produzentinnen und Produzenten? Weiterlesen