Unfassbares Finish in Varano de Melegari

Es ist unglaublich. Die Sonne geht über einer leeren Rennstrecke unter. Die Autos sind größtenteils bereits verpackt oder harren ihrer für die Transport notwendigen Demontage in den Pits. Das Team Raceyard macht sich geschlossen auf zur Siegerehrung, um seinen Respekt den erfolgreichen Teams auszusprechen. Die Award Zeremonie findet auf der von Reifenresten belegten Zielgerade des Circuit statt. Ein Podium ist aufgebaut und jedes Teilnehmende Team erhält eine Teilnahmeplakette, die der Teamleader entgegennimmt.

Auf einem Tisch stehen die den erfolgreichen Teams vorbehaltenen großen Pokale, auf die wir begehrlich schauen. Vielleicht ja nächstes Jahr?!
Die Zeremonie beginnt. Zunächst werden einige Sonderpreise verliehen (u.a. effizientestes Auto, bestes Flügelpaket, …). Doch dann geschieht das Unerwartete. Das Fahrzeug mit dem ANFIA Award für den „Best Design Report“, geht an die „UAS Kiel“, Car No. 117 und somit das „Team Raceyard“. Alle schauen sich kurz an und versuchen das Gesagte zu verarbeiten. Dann bricht ein Sturm der Begeisterung los und 44 Studierende nebst zwei Faculty Advisors erstürmen das Podest und nehmen unter lautem Jubel und „Race-Yard“ Rufen den Pokal entgegen.

Es ist doch noch geschafft, all die Mühen haben sich gelohnt! Der erste Pokal 2017 wurde bereits im ersten Wettkampf durch unser Team errungen und wird zukünftig die Vitrine im CIMTT bereichern. Hoffen wir, dass noch viele folgen werden.

Wir können nicht mehr und wollen jetzt auch mal Sekt trinken.

Mit motorsportlichen Grüßen
Hans und Henning

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.