Wirtschaftsingenieurwesen nun auch an der FH Kiel


Der Neustrukturierte Bachelorstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen – Elektrotechnik“ ersetzt ab Sommersemester 2018 das bisherige „Technologiemanagement und -marketing“ am Fachbereich Informatik und Elektrotechnik

Was ist TMM?

Im Studiengang „Technologiemanagement und -marketing“ (TMM) am Fachbereich Informatik und Elektrotechnik bietet die FH Kiel Studierenden die Möglichkeit, neben der Ingenieursausbildung auch neue Technologien und innerbetriebliche Wirtschaftsprozesse kennenzulernen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft stehen hier nicht nur klassische elektrotechnische Grundlagenfächer auf dem Programm. Auch wirtschaftswissenschaftliche Inhalte wie BWL, Rechnungswesen und Marketing fließen in das Bachelorstudium ein, um den Einstieg in eine betriebswirtschaftliche Arbeitswelt zu erleichtern.

Warum wird der Studiengang umbenannt?

Als „Nischenstudiengang“ abseits des Mainstreams kann TMM nach erfolgreichem Abschluss zwar hervorragende Berufschancen und interessante Arbeitsgebiete bieten. Trotzdem hatten Absolventinnen und Absolventen oft größere Probleme auf dem Arbeitsmarkt als ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen der „reinen“ Ingenieurswissenschaften. Denn Personalabteilungen konnten mit der Begrifflichkeit TMM schlicht nichts anfangen und sortierten Bewerbungen oft ungelesen aus. Daraus ist schließlich der Wunsch nach einem selbsterklärenden und vor allem gebräuchlicheren Namen entstanden. Gemeinsam haben Studierende, Industriepartner und verantwortliche Verwaltungsstellen innerhalb der FH Kiel deshalb an einer Umstrukturierung gearbeitet. Künftig ist der Studiengang dadurch attraktiver und kann Handel und Industrie in Schleswig-Holstein mit hoch qualifizierten Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern versorgen.

 Was ändert sich konkret?

Neben der Namensänderung gibt es zudem überarbeitete Vertiefungsrichtungen, die die Studierenden frei wählen können. Der Schwerpunkt „Nachhaltige Energiesysteme“ ersetzt die bisherige „Regenerative Energie“ und orientiert sich damit an aktuellen Entwicklungen. Der Fokus liegt nun nicht mehr ausschließlich auf „Erneuerbaren Energien“, sondern behandelt z.B. auch wichtige Aspekte der Netzstabilisierung durch immer noch notwendige fossile Reservekraftwerke.

Ganz neu ist die Vertiefungsrichtung „Digitale Wirtschaft“, die bewusst über das Stichwort „Industrie 4.0“ hinausgeht. Durch das „Internet der Dinge“ eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten im Industrieumfeld, die das bisherige Wirtschaften revolutionieren können. Daher soll dieser Schwerpunkt die Studierenden mit aktuellen Umbrüchen in Produktionsbetrieben vertraut machen.

Ab wann gilt die Umbenennung?

Offiziell heißt der Studiengang ab Sommersemester 2018 „Wirtschaftsingenieurwesen – Elektrotechnik“. Für alle Studierenden, die schon vorher ihr Studium im TMM beginnen oder begonnen haben, gilt aber: Wer im Sommersemester 2018 oder später sein Bachelorstudium beendet, erhält schon den Abschluss in „Wirtschaftsingenieurwesen – Elektrotechnik“ und kann somit die Vorteile des neuen Namens nutzen. Wer den Titel zum Bachelor of Engineering anstrebt, kann sich immer zum Wintersemester bewerben. Die Regelstudienzeit des Studiengangs TMM (künftig Wirtschaftsingenieurwesen – Elektrotechnik) beträgt sieben Semester. Aktuell läuft die Frist für das Wintersemester 2017/18 noch bis zum 15.07.2017.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.