Mit neuem Campusmanagementsystem auf Zukunftskurs

Erstellt von Susanne Meise

Zum Sommersemester 2022 sollen die Bewerbungen um einen Studienplatz an der FH Kiel erstmals über das neue Campusmanagementsystem HISinOne laufen. Die Einführung des damit verbundenen Moduls APP (von Englisch „application“ / Bewerbung) hat begonnen und wird von Seiten der HIS eG von Projektleiter Michael Schmidt betreut.

Schmidt ist am 1. Januar ins Boot gekommen und setzt nun den von seinem Kollegen Frank Willgeroth im Vorwege mit dem Projektteam der FH Kiel abgestimmten Projektplan um. „To-dos, Zeiträume, Aufwendungen, Meilensteine und feste Jour-Fix-Termine – all das steht. Wir gehen sehr gut organisiert an die Einführung von APP“, sagt Schmidt. Damit sei der Anfang zur Auflösung der bisherigen heterogenen Systeme rund um den Student Life Cycle durch ein zentrales System gemacht. Dadurch, dass alle Bewerber künftig über das Portal kommen, reduziere sich der Pflegeaufwand für die Verwaltung, und Auswertungen seien einfacher zu erstellen, so der Projektleiter weiter.

Seine Aufgabe vergleicht er mit der eines Steuermanns auf einem Ruderboot, der darauf achtet, dass die verschiedenen Spezialisten an Bord im Takt bleiben. „Ich koordiniere die Zusammenarbeit unserer Fachberater mit den entsprechenden Fachabteilungen der Hochschule und halte sie auf Kurs“, erklärt er weiter. In wöchentlichen Meetings mit den Projektleitungen Dr. Gabriela Seyer (Organisation) und Hans Diestel (Technik) hält er Rückschau, wie die Fachberater*innen vorangekommen sind, die sich unter anderem um die Infrastruktur, Schnittstellen und Berechtigungen, Design wie auch die Migration, Konfiguration und Schulungen kümmern.

Obwohl Michael Schmidt die Fachhochschule Kiel erst seit wenigen Wochen kennt, ist ihm eine Begebenheit sofort ins Auge gefallen: „Die Zusammenarbeit ist in höchstem Maße strukturiert und professionell“, lobt er das Projektteam.

© Fachhochschule Kiel