Fragen und Antworten

zum DStip für Studierende und Studieninteressierte, die Stipendiat*in werden möchten

Folgende Fragen werden hier beantwortet:

Was ist das Deutschlandstipendium (DStip)?
Wer kann sich bewerben?
Welche Voraussetzungen müssen Studierende der FH Kiel erfüllen?
Wie und wo kann man sich bewerben?
Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?
Welche Auswahlkriterien gibt es?
Wo bekomme ich weitere Informationen?

 

Was ist das Deutschlandstipendium (DStip)?

Das Deutschlandstipendium ist ein deutschlandweites Stipendienprogramm für begabte Studierende an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen. 2018 gab es deutschlandweit 27.200 Geförderte durch das Deutschlandstipendium.

Die ausgewählten Stipendiat*innen erhalten für die Dauer von zwei aufeinanderfolgenden Semestern eine Unterstützung von monatlich 300€.

Mehr Informationen können auf den Seiten des Deutschlandstipendiums eingesehen werden.

 

Wer kann sich bewerben?

 

Welche Voraussetzungen müssen Studierende der
Fachhochschule Kiel erfüllen?

 

Wie und wo kann man sich bewerben?

Bewerbungen können ausschließlich über das Online-Bewerbungsportal unter https://bewerbung.dstip.de/fh-kiel eingereicht werden. 

Der Bewerbungszeitraum für ein Stipendium in der Förderperiode September '21 bis August '22 läuft ab dem 01. bis zum 14. Oktober 2021 (12 Uhr mittags).
Auflaufende Stipendienbeträge werden rückwirkend ausgezahlt.

 

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

Sämtliche Unterlagen müssen in digitaler Form im Portal hochgeladen werden und werden im Laufe des Bewerbungsprozesses abgefragt.


-  An der Fachhochschule Kiel immatrikulierte Studierende:

-  Studienbewerber*innen (Erststudium):


-  Bewerber*innen, die bisher an anderen Hochschulen studiert haben:

Alle Bewerber*innen müssen außerdem die Erklärung zur Bewerbung des Deutschlandstipendiums einreichen.

 

Welche Auswahlkriterien gibt es?

Herausragende Leistungen im Studium und der damit verbundene Notendurchschnitt bilden die Basis für eine erfolgreiche Bewerbung. Berücksichtigt und in die Bewertung mit einbezogen werden aber auch das Engagement an der Fachhochschule Kiel und gesellschaftliches Engagement abseits der Hochschule, persönliche Leistungen sowie besondere Lebensumstände. Die Auswahlkriterien nach §3 (2)b der Richtlinie zum Deutschlandstipendium der Fachhochschule Kiel sind wie folgt:  

  1. Besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise aus den letzten zwei Jahren, eine vorangegangene Berufstätigkeit, Praktika oder Freiwilligendienste von einer Dauer von mindestens sechs Monaten (Glaubhaftmachung insbesondere durch Zeugnisse oder Urkunde)
  2. Aktuelles außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit, regelmäßiges gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Religionsgesellschaften, Verbänden oder Vereinen, (Glaubhaftmachung durch schriftliche Bestätigung der Organisation)
  3. Besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft, insbesondere Studierende erster Generation, oder ein Migrationshintergrund.

Für die Erfüllung der genannten Kriterien samt der Erbringung der dafür notwendigen Nachweise können jeweils 0,1 Punkte, damit insgesamt maximal 0,3 Punkte von der Durchschnittsnote abgezogen werden.

Wo bekomme ich weitere Informationen?