Weihnachtszeit und Studium in Schweden

Created by Philipp Tomalla

Mein Name ist Philipp Tomalla und studiere eigentlich in Kiel an der FH im 5. Semester Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation. Im Moment befinde ich mich jedoch in meinem Auslandssemester in Jönköping, Schweden. Während des Lockdowns Anfang 2021 gab es die Möglichkeit, sich für das Auslandssemester zu bewerben. Meine erste Wahl fiel direkt auf Schweden, da ich das Land schon durch vorherige Reisen kannte.

Seit Mitte November hat man hier in Jönköping schon durch die Temperaturen das Gefühl, dass die Weihnachtszeit beginnt. Die Lichterdekorationen, welche die Einkaufsstraße seit Anfang November schmücken, verstärken das Gefühl noch weiter. Kleine Unterschiede, wie diese in der Weihnachtszeit, gibt es auch im Studium an der Jönköping University im Vergleich mit der Fachhochschule Kiel. Denn hier ist es so, dass man immer nur ein Modul zurzeit belegt, welches dann mit einer Klausur oder Präsentation abgeschlossen wird. Somit kann man sich sehr gut auf das eine Modul fokussieren und hat durch die Abgaben während des Semesters zwar immer etwas zu tun, aber es gibt keine große Klausurenphase am Ende des Semesters, was mir persönlich sehr gefällt. Gruppen und Partnerarbeiten stehen hier, genauso wie in Kiel, im Vordergrund, damit hat man die Möglichkeit, mit vielen verschiedenen Austauschstudierenden sowie Schwedinnen und Schweden in Kontakt zu kommen.

Doch insgesamt kann man sich die Arbeit sehr gut einteilen und neben dem Studium viel erleben. So bin ich zum Beispiel letztens mit ein paar Freunden zusammen nach Stockholm zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts in die historische Altstadt „Gamla Stan“ gefahren. Der Weihnachtsmarkt besteht, wie auch in Deutschland typisch, aus verschiedenen Buden, welche jegliche Art von Handwerk wie Schmuck oder Dekoration verkaufen. Im Vergleich zu einem Weihnachtsmarkt in Deutschland fällt dieser hier in Stockholm jedoch kleiner aus.

Dahingegen sind die Weihnachtsbeleuchtungen, welche sich über die ganze Stadt erstrecken, riesig. Noch nie habe ich eine Stadt zur Weihnachtszeit gesehen, welche so viel Aufwand in die Dekoration steckt. Natürlich lohnt sich das Ganze hier auch noch mehr, denn ab 15 Uhr wird es schon wieder dunkel. Jedoch lassen die wunderbaren Lichter dann alle Straßen und Schaufenster hell erstrahlen, was auf einen Fall eine Erfahrung wert ist. Das typische schwedische Essen in der Weihnachtszeit ist übrigens „Julbord“, ein Buffet mit allerlei Speisen.

Studierende, die sich für ein Semester im Ausland interessieren, können sich an das International Office der FH Kiel wenden. Das Team berät Interessierte in allen Fragen rund um das Studium im Ausland.

© Fachhochschule Kiel