Casy – so heißt das neue Campus-Management-System

Created by Susanne Meise

Ende Februar hatte die Projektleitung alle Hochschulangehörigen zur Namensfindung eingeladen. Er sollte zur Hochschule passen, der Bedeutung des Gesamtvorhabens gerecht werden, sich gut aussprechen und merken lassen und positive Gefühle erzeugen. Insgesamt 21 Vorschläge lagen am Ende auf dem Tisch. „Eine großartige Resonanz“, sind sich die Projektleiter Dr. Gabriela Seyer (Organisation) und Hans Diestel (Technik) einig. Die Jury hatte die Qual der Wahl, näherte sich am Ende über ein Punktesystem der Auswahl an und ermittelte so schließlich den Namen.

Eingereicht hatte ihn Wiebke Schramm, IBS – Studentin im 5. Semester Elektrotechnik - Kommunikation und Embedded Systems. Casy (ausgesprochen Kasi) stehe für die Abkürzung Campus-Management-System, klinge wie der Name einer Person oder eines Wesens, sei einfach auszusprechen und zu merken, erläutert Schramm. Dass ihr Vorschlag gewonnen hat, freue sie sehr.

Als kleiner Dank für die mit der Einreichung von potentiellen Namen verbundene Kreativleistung wurde unter allen, die sich beteiligt hatten, Design-Artikel aus dem Campusshop verlost. Über einen Hoodie freut sich Birte Scharpf (Institut für Bauwesen), je ein T-Shirt ging an Markus Schack (ZKW) und Walter Rasch (Abteilung Bau und Liegenschaften, und Prof. Dr. Lars Friege (Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit), André Rieck (Abteilung Hochschulentwicklung) und Inga Nissen (Betriebliches Gesundheitsmanagement) können ihren Kaffee künftig aus den praktischen FH-To-Go-Bechern genießen.

 

© Fachhochschule Kiel