Powerfrauen ins Finanzmanagement

Created by Prof. Dr. Anja Wiebusch

Frauen sind im Finanzmanagement von Unternehmen immer noch deutlich unterrepräsentiert, obwohl Studien belegen, dass Vielfalt in den Führungsgremien zu einer besseren unternehmerischen Performance führt.

Um Studentinnen Karrierewege ins Finanzmanagement aufzuzeigen und mit einem gezielten Mentoring zu unterstützen, hat Prof. Anja Wiebusch in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Treasurer (VDT) e.V. am 30. April einen Workshop im Rahmen der interdisziplinären Wochen im Online-Format organisiert. „Bereits im letzten Semester hatten unsere Studierenden beim Treasury Day die Gelegenheit, einen praxisnahen Einblick in die Berufsperspektiven im Finanzmanagement zu bekommen und Fachthemen mit erfahrenen Treasurern zu diskutieren. Ich freue mich sehr, dass es uns in diesem Semester gelungen ist, gezielt finanzaffine Studentinnen mit Mentorinnen mit Karrieren als CFO, Treasurerin, Vorständin oder Abteilungsleiterin zusammenzubringen. Die Zielsetzung ist, die Zukunftsperspektiven von Frauen im Finanzmanagement zu verbessern und sie noch stärker zu motivieren, auf ihre Fähigkeiten und Talente zu vertrauen,“ resümiert Prof. Wiebusch das Veranstaltungsformat.

13 Studentinnen hatten die Möglichkeit, sich mit ihren Mentorinnen in fünf Sessions zu unterschiedlichen Aspekten einer Karriere im Finanzbereich auszutauschen. Simone Menne, Aufsichtsrätin und Galeristin und zuvor CFO bei der Lufthansa und Mitglied der Geschäftsführung von Boehringer Ingelheim, diskutierte in ihrer Session mit den Teilnehmerinnen über Stereotype sowie die Rolle verbaler und nonverbaler Kommunikation. Jana Gohsen, Financial Control Managerin bei Evonik Industries AG, erörterte mit den Studentinnen, wie der Bewerbungsprozess und Berufseinstieg als Young Professional gelingen kann, während Anja Stranz, Mitglied des Vorstandes der Pensionskasse der BEWAG, in ihrem Teilnehmerkreis den Fokus auf eine (frühzeitige) Lebensplanung richtete.

Dass Netzwerken und das Nutzen von Mentoring eine ähnlich hohe Bedeutung haben wie eine gute fachliche Expertise konnten die Studentinnen mit Cornelia Hesse, Mitglied des Verwaltungsrats beim Verband Deutscher Treasurer e.V., vertiefen. Gunilla Roesler-Dalitz, Head of HR Services am Campus Ludwigshafen bei BASF Services Europe GmbH, diskutierte mit ihren Mentees die Grundlagen eines modernen Leaderships, das zu Beginn der beruflichen Karriere erlebt und später dann auch gelebt werden müsse. Die Studentinnen und Mentorinnen hatten bereits vor dem Workshop kurze persönliche Steckbriefe miteinander ausgetauscht, um das Kennenlernen zu vereinfachen und hatten daher gleich die Möglichkeit, sich intensiv untereinander zu den Themen in kleinem Kreise auszutauschen und auch zu weiteren Coaching-Terminen bei Bedarf zu verabreden.

„Der Workshop hat uns Studentinnen die Chance geboten, sich mit den Mentorinnen auf Augenhöhe auszutauschen und wichtige Tipps für den Berufseinstieg und die weitere Karriereplanung zu erhalten. Ich würde jederzeit wieder teilnehmen!“ zieht Svea Weithoff, Studentin im Bachelor BWL, ihr positives Fazit.

© Fachhochschule Kiel