„Warum hast du dich für ein Wirtschaftsstudium an der Fachhochschule Kiel entschieden?“

„Warum hast Du Dich für ein Wirtschaftsstudium an der Fachhochschule Kiel entschieden?“

Studiengänge der Fachrichtung Wirtschaft sind seit langem die beliebtesten.1 Gründe dafür sind zukunftsträchtige Jobchancen, gute Gehälter sowie das grundlegend breite Feld der Möglichkeiten im Anschluss an ein Wirtschaftsstudium.

Auch hier, an der Fachhochschule Kiel, ist das Wirtschaftsstudium sehr gefragt. Als einer von sieben Fachbereichen an der Fachhochschule Kiel zeichnet sich der Fachbereich Wirtschaft mit mehr als 2.000 Studierenden und über 100 Dozierenden als der größte aus. Angeboten werden die Bachelor-Studiengänge „Betriebswirtschaftslehre“ und „Wirtschaftsinformatik“ (wird sowohl als Präsenz-Studium als auch als Online-Studium angeboten) und die Master-Studiengänge „Financial Accounting, Controlling & Taxation“, „Digital Business Management“, „Wirtschaftsinformatik“, „Betriebswirtschaft (für nicht-Betriebswirte)“ sowie die Online-Studiengänge „Betriebswirtschaftslehre“ und „Wirtschaftsinformatik“.

Drei Studierende des Fachbereichs berichten...

Warum hast du dich für einen Studiengang am Fachbereich Wirtschaft entschieden?

- „Ich studiere am FBW den nicht-konsekutiven BWL Master. Ich habe in meinem interdisziplinären Bachelor die Grundlagen der BWL erlernt. Bereits dann habe ich gemerkt, dass mich der Bereich BWL sehr interessiert und ich mich dahingehend weiterbilden möchte. Da ich nicht die hinreichende Voraussetzung für einen vollen BWL Master mitbringen konnte, war der Master II für mich optimal. Dadurch, dass meine Kommilitonen aus unterschiedlichen Fachrichtungen kommen, ergibt sich ein spannender Austausch bei dem jeder die BWL auf seinen Schwerpunkt anwendet.“

- „Ich habe meinen Bachelorabschluss in Wirtschaftsinformatik in Münster absolviert. Seit drei Semestern studiere ich mittlerweile Wirtschaftsinformatik im Master an der FH Kiel, da ich unbedingt nochmal in einer anderen Stadt leben wollte. An den Fachbereich Wirtschaft der FH Kiel zu kommen, war die beste Entscheidung, da das Studium sehr praxisorientiert ist. Besonders positiv an dem Fachbereich Wirtschaft sind für mich die Projekte in den kleinen Teams, in denen wir nicht nur wissenschaftlich arbeiten, sondern unsere Forschungen direkt technisch anwenden können.“

- „Seit drei Semestern studiere ich Betriebswirtschaftslehre hier am Fachbereich. Vorher war ich für ein Jahr an der Kieler Universität. Die Module, die an unserem Fachbereich angeboten werden, sprechen mich insofern mehr an, als dass wir hier mehr auf das wirkliche Arbeitsleben vorbereitet werden. Auch, dass wir einen Studienplan vorgegeben bekommen und somit einen geregelteren Studienablauf haben, ist für mich viel besser, da man weniger selbst organisieren muss.“

Was hat dich an der Fachhochschule Kiel überzeugt?

- „Ich kannte die Stadt Kiel vorher noch nicht. Mir ist durch das Studium erst bewusst geworden, wie lebenswert es hier ist. Außerdem kann nicht jeder behaupten mit der Fähre zum Campus zu fahren.“

- „Ich komme, wie gesagt aus Münster, und mir gefällt die Stadtgröße sehr. Wie auch in Münster, kann man hier in Kiel alles mit dem Fahrrad erreichen. Ich wollte unbedingt auch wieder an eine Fachhochschule, da mir der persönliche Austausch in kleinen Seminargruppen für eine Studienatmosphäre sehr wichtig ist. Bonuspunkt ist natürlich auch das Meer.“

- „Ich bin hier in Kiel geboren und aufgewachsen. Ich kenne dementsprechend viele Leute, die an der Fachhochschule studieren und sehr begeistert von ihrem Studium sind. Die positiven Berichte haben mich zum Hochschulwechsel von der Universität zur FH überzeugt.“

1https://www-genesis.destatis.de/genesis/online?operation=previous&levelindex=1&step=1&titel=Ergebnis&levelid=1630575984710&acceptscookies=false#abreadcrumb

Text: Amely Hunklinger
(veröffentlicht: 01.09.2021-ra)