„Kern-Geplauder“ von d-connection.net mit Renate Knauer, Mathias Wolf und Jens Fischer

 

Im Rahmen der fünften Bunker-Woche fand vom 26. Oktober bis 10. Dezember 2009 die gemeinsame Ausstellung „Kern-Geplauder“ von Mathias Wolf, Renate Knauer und Jens Fischer statt. Sie umfasste die Präsentation verschiedener Kunstwerke sowie eine Klang- und Netzinstallation.

Die Schmuckdesignerin Renate Knauer verbindet herkömmliche Schmuckelemente wie Silber und Perlen mit Holz oder Horn. Während ihrer Ausbildung zur Goldschmiedin verbrachte sie einige Zeit in Afrika, was sichtbar in ihre Arbeit mit einfließt. Auf mit Lautsprechern versehenen, angeleuchteten Sockeln, aus denen eine von Jens Fischer produzierte Stimmen-Collage ertönte, stellte sie in einem abgedunkelten Raum der Galerie fünf Schmuckstücke zur Schau. Die Dauerschleife aus Kichern, Säuseln und Grummeln, teilweise mit asiatischen und afrikanischen Tönen unterlegt, verlieh ihren Exponaten eine Stimme. So plauderten beispielsweise ein exotisch-kreatives Bernstein-Horn und ein perlenbesetzter Arm-Knochen permanent vor sich hin. 

Die in der Ausstellung ebenfalls gezeigte, von Mathias Wolf konzipierte Netzinstallation „Vision“ befindet sich heute im Aufgang des Bunker-D, da sie im Rahmen der Finissage als Schenkung an die Fachhochschule. Im Treppenhaus des Gebäudes kreuzen und verwirren sich die blau-grünen Fäden aus Ernte- und Laubbündelgarn. Während sie zuerst strukturiert und geradlinig am Fenster entlangführen, verzweigen sie sich auf ihrem Weg bis hoch zur Dachöffnung immer mehr.

Weitere Informationen