Hochschuldidaktische Weiterbildungsveranstaltungen


Das Zentrum für Lernen und Lehrentwicklung (ZLL) der FH Kiel bietet im Rahmen des Projekts MeQS gemeinsam mit ihren Verbundpartnern, der Hochschule Flensburg und der Europa-Universität Flensburg, allen Lehrenden der drei Hochschulen hochschuldidaktische Weiterbildungsveranstaltungen an. Aktuelle Termine und weitere Informationen finden Sie unter den nachfolgenden Links. Einen Überblick über die Themen, die in der Vergangenheit angeboten wurden, finden Sie in unserem Archiv.

Weiterbildungsveranstaltungen FH Kiel
Weiterbildungsveranstaltungen Campus Flensburg

Wir entwickeln unser Veranstaltungsprogramm kontinuierlich weter. Haben Sie ein Thema, das Sie interessiert? Gerne können Sie uns Ihre Wünsche unter christiane.metzger(at)fh-kiel.de mitteilen, wir werden versuchen, sie im weiteren Planungsprozess zu berücksichtigen.

Angebote auf dem Campus Kiel


In der folgenden Tabelle finden Sie die Weiterbildungsveranstaltungen, die auf dem Campus Kiel stattfinden. Mit einem Links-Klick gelangen Sie zu einer ausführlichen Beschreibung der Veranstaltung.

Die Farbkodierung bezeichnet die Zuordnung der Workshops zu den sechs Bereichen, die für das Hochschuldidaktikzertifikat durch die Weiterbildungen abzudecken sind. Diese finden sich auch in der Abbildung. Die Spalte AE gibt die Anzahl der Arbeitseinheiten an.

Interkulturelle Kompetenz in der Lehre

Gelebte Vielfalt ist Alltag an der Fachhochschule Kiel. Dies schließt eine Vielfalt von Kulturen und Nationalitäten ein. Fundamentale Aspekte der Lehr-Lerninteraktion wie die Beziehung zwischen Lehrenden und Studierenden, das Lernverhalten der Studierenden, die Bereitschaft zu Vertrautheit mit Teamwork im Studium sowie die Bewertungsmaßstäbe von Präsentationen und anderen Prüfungsleistungen sind kulturell geprägt. Ziel des Online-Seminars ist es, sich dieser kulturellen Prägung bewusst zu werden und kulturspezifische Unterschiede zu kennen, um sie sensibel und differenziert in der Lehr-Lernbeziehung berücksichtigen zu können.
Inhalte:
1. Schulung einer kultursensiblen Wahrnehmung und eines kultursensiblen Verständnisses im Kontakt mit den Studierenden
 a. Bewusstsein für die eigene kulturelle Prägung entwickeln
 b. Strategien für ein besseres Verständnis (Reduktion von Missverständnissen) des kulturell Fremden entwickeln
2. Wissen über grundlegende kulturspezifische Unterschiede auf der Welt, mit einem Fokus auf folgenden Aspekten:
 a. Verständnis von Hierarchie und Rollenverständnis im Lehr-Lernkontext
 b. Bewertungsmaßstäbe von Präsentationen, Gruppenarbeiten, Hausarbeiten
 c. Verbales und nonverbales Interaktionsverhalten
 d. Präferenzen im Teamwork unter Studierenden
3. Handlungsoptionen für einen konstruktiven Umgang mit den Unterschieden entwickeln:
 a. Wie kann ich Vertrauen schaffen und eine gute, kultursensible Beziehung zu den Studierenden schaffen?
 b. Wie können die eigenen Bewertungsmaßstäbe transparent und für alle verständlich kommuniziert werden?
 c. Wie kann ich die Studierenden ermutigen und unterstützen, erfolgreich in kulturell diversen Gruppen zusammen zu arbeiten?

Arbeitseinheiten: 8

Zugeordnete Themengebiete: Gender & Diversity - Lehren und Lernen

Referentin: Lisa Buddemeier

Dienstag, 8. September 2020, 09:00-12:30 Uhr und 16.9.2020, 09:00-12:30 Uhr
Die Veranstaltungen finden online statt. Während der Sessions wird es einen Mix aus visualisiertem Input, Kleingruppenarbeit (breakout-Sessions), Gruppendiskussionen und Übungen zur Selbstreflexion geben.

Anmeldeschluss: 20.08.2020

Mündliche Prüfungsgespräche kompetenzorientiert führen

Mündliche Prüfungen sind fester Bestandteil der Lehre an der Hochschule. Sie bieten die Möglichkeit, interaktiv auf den Prüfling einzugehen – dadurch entstehen Chancen wie Gefahren: Wie soll man angesichts eines wenig planbaren Vorgangs wie eines Prüfungsgesprächs am Ende eine reliable, valide und möglichst objektive Note vergeben können? Wenn jedes Gespräch unterschiedlich verlaufen darf, wie kann ich dann als PrüferIn für Fairness sorgen? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn das Gespräch wirklich schwierig wird? Wie gehe ich beispielsweise mit Sympathien und Antipathien um?

An dieser Stelle setzt dieses Seminar an und geht der Frage nach, wie über mündliche Prüfungen tatsächlich Kompetenzen geprüft und nicht nur Wissen abgefragt werden kann, und wie aus einem flexiblen Gespräch eine faire Note entstehen kann.

Lernziele:

  • Die Teilnehmenden nutzen Potenziale mündlicher Prüfungsformen gezielt.
  • Sie bereiten ihr Prüfungsgespräch kompetenzorientiert vor.
  • Sie kennen und beherrschen Techniken, um ein flüssiges Prüfungsgespräch aufrechtzuerhalten.
  • Sie reflektieren ihre eigene Rolle als PrüferIn und entwickeln eine Ihnen selbst und der Situation angemessene Haltung für diese Rolle.
  • Sie kennen typische schwierige Situationen in mündlichen Prüfungen und können Strategien
  • zu ihrer Vermeidung und Bewältigung anwenden.
  • Sie kennen typische Wahrnehmungsverzerrer, die in mündlichen Prüfungen relevant werden und wissen ihnen zu begegnen.
  • Sie vergeben auf Grundlage der Prüfungsleistung eine verlässliche, valide Note.

Arbeitseinheiten: 8

Zugeordnete Themengebiete: Kompetenzorientierung - Lehrenund Lernen - Prüfen & Bewerten

Referent: Dr. Sebastian Walzik

Donnerstag, 10. September 2020, 09:00-17:00 Uhr. Der Workshop findet online statt: Virtuelle synchrone Präsenzphasen wechseln sich ab mit Aufgaben, die am Workshoptag offline zu bearbeiten sind.

Anmeldungen bitte an christiane.metzger(at)fh-kiel.de.

Anmeldeschluss: 24.08.2020

Zeitmanagement für Lehrende – balanciert im Hochschulalltag

Das Zeit- und Selbstmanagement Hochschullehrender ist von besonderen Herausforderungen geprägt: Freiheiten, welche ein hohes Maß an Selbstorganisation erfordern, unklare Erwartungen und konkurrierende Rollen zählen dazu. Folgen können ein Gefühl von Überforderung  und Stress sein.

In diesem Workshop lernen Sie in einer begleiteten Selbstreflexion Vorgehensweisen und Methoden für ein erfolgreiches Zeit- und Selbstmanagement kennen. Hierbei wird es um Lebenswegplanung und Energiemanagement ebenso gehen wie um das Arbeiten mit Zielen, das Setzen von Prioritäten und den Umgang mit Zeitfressern.

Der Fokus innerhalb einer ganzheitlichen Betrachtung liegt dabei auf den Herausforderungen Hochschullehrender in Verbindung mit Tätigkeiten in Lehre und Administration.

Inhalte:

  • Zeit- und Selbstmanagement: Spezifische Herausforderungen Lehrender
  • individuelle Werte und Rollen kennen und nutzen
  • von der Lebenswegplanung zu kurzfristigen Zielen
  • Strategien für ein entlastendes Energiemanagement

Arbeitseinheiten: 8

Zugeordnete Themengebiete: Beraten & Fördern

Referentin: Corinna Lütsch

Donnerstag, 17. September 2020, 10:00-16:30 Uhr. Der Workshop findet online statt: Virtuelle synchrone Präsenzphasen wechseln sich ab mit Aufgaben, die am Workshoptag offline zu bearbeiten sind.

Anmeldungen bitte an christiane.metzger@fh-kiel.de.

Anmeldeschluss: 15.08.2020

Starke Stimme – Kraft, Ausdauer und Klang zielgerichtet trainieren

Für Hochschullehrende sind Stimme und Sprache wichtiges Handwerkszeug. Die persönliche Art zu sprechen und eine trainierte und gesunde Stimme bilden die Grundlage für eine sympathische und überzeugende Sprechweise.

Das Ziel der Fortbildung Starke Stimme ist es, Ihre Stimme tragfähig, stark und gesund zu halten und Ihr stimmliches Potential voll auszuschöpfen. Sie erfahren, wie Sie Stimmkraft für sprechreiche Tage aufbauen und lernen, Ihre Stimme zu regenerieren. Sie trainieren, Körper, Atmung und Stimme auch im Laufe des Tages leistungsfähig zu halten und mit Stress und Hintergrundlärm umzugehen.

Sie lernen in dieser Fortbildung natürlich, sicher und aktivierend zu sprechen und trainieren verschiedene Techniken, mit denen Sie Ihre Stimmkraft ausbauen und erhalten können. Im Seminar werden Sie angeregt, das eigene sprachliche Potenzial weiterzuentwickeln.

Inhalte:

  • Starke Stimme – Stimmkraft, Atmung und Körperhaltung trainieren
  • Sprechtechnik – mit Sprechmelodie und Artikulation natürlich, sicher und interessant klingen
  • Entspannung – mit Stress und Anspannung stimmlich richtig umgehen Leistung

Arbeitseinheiten: 8

Zugeordnete Themengebiete:  Lehren & Lernen

Mittwoch, 25. November 2020, 09.00 bis 13.00 Uhr und Donnerstag, 26. November 2020, 09.00 bis 13.00 Uhr. Der Workshop findet online statt.

Referent: Dr. Benno Peters

Anmeldungen bitte an christiane.metzger(at)fh-kiel.de.

Anmeldeschluss: 04.11.2020.

Beratung von Studierenden

Die Beratung und Betreuung von Studierenden ist eine wesentliche Aufgabe von Hochschulen bei der Gestaltung guter Lehre und eines guten Studiums. Insbesondere im Kontext einer kompetenzorientierten Lehre nehmen die Lehrenden in zunehmendem Maße eine beratende und lernbegleitende Rolle ein bzw. sind in dieser Funktion gefordert. Dazu werden in diesem Workshop Grundlagen zum Thema „Beratung“ thematisiert und Strategien im Umgang mit verschiedenen Beratungssituationen entwickelt. Dazu gehört auch die Frage, welche Aspekte im Rahmen von Online-Beratungssituationen wichtig sind bzw. wie eine gute Online-Beratung gelingen kann.
Neben der Klärung der eigenen Rolle werden auch Möglichkeiten und Grenzen von Beratung in der Lehre im Fokus stehen und mit Beispielen von Beratungsanlässen aus der Praxis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bearbeitet.
Inhalte:

  • Methodische Grundlagen von Beratung
  • Phasen eines Beratungsgespräches
  • Gesprächsführung und Fragetechniken
  • Klärung der eigenen Rolle in der Beratung
  • Online-Beratung als Alternative zum persönlichen Gespräch
  • schwierige Beratungssituationen meistern
  • praktische Übungen

Arbeitseinheiten: 8

Zugeordnete Themengebiete: Beraten & Fördern

Referentin: Beate Baxmann

Informationen zu Zeit und Ablauf:

  • Vorab:
    • Abfrage zu den Erwartungen, Fragen und Beratungsanlässen der TN
    • Infomaterial zu Grundlagen der Beratung – im Selbststudium zu bearbeiten (Arbeitsaufwand ca. 1,5 Std.)
  • 01.12.20: Technik-Check mit allen TN, ca. 15-30 Min. (9.30 oder 15.30 Uhr – bitte blocken Sie in Ihren Terminen eine der Uhrzeiten)
  • 03.12.20 Online-Workshop: 09.00-15.30 Uhr (Offline-Mittagspause 12.30-14.00 Uhr)
  • Nachbereitung: erarbeitete Materialien, eingesetzte Folien, ergänzende Infos

Zur Durchführung/technische Voraussetzungen:
Der Workshop wird mit Moodle und Zoom durchgeführt. Sie benötigen einen PC/Notebook/Tablet mit Kamera und Mikrofon/Headset und Internetzugang. Weitere Infos zu Zugangsdaten usw. bekommen Sie zeitnah vor dem Termin.

Anmeldungen bitte an christiane.metzger(at)fh-kiel.de

Anmeldeschluss: 10.11.2020

Chancengleich prüfen

11 % der Studierenden geben an, dass sie langfristige gesundheitliche  Beeinträchtigungen haben, die das Studium erschweren. Nur ein kleiner Teil dieser Gruppe ist im Hochschulalltag auf den ersten Blick erkennbar Viele Studierende mit Beeinträchtigungen werden erstmals „sichtbar“, wenn Schwierigkeiten bei Studien- und Prüfungsleistungen, Fristen oder Anwesenheitspflichte auftreten. Damit Studierende mit Beeinträchtigungen vergleichbare Chancen wie andere Studierende haben, können Studien- und Prüfungsleistungen von vornherein diversitätssensibel gestaltet oder individuell durch so genannte „Nachteilsausgleiche“ angepasst werden.

Im Workshop soll geklärt werden, für wen und wie Studien- und Prüfungsbedingungen so gestaltet werden können, dass alle Studierenden vergleichbare Chancen auf ein erfolgreiches Studium haben. Dabei geht es insbesondere um folgende Fragen:

  • Welche rechtlichen Grundlagen gibt es?
  • Welche Voraussetzungen müssen Studierende erfüllen, damit sie Nachteilsausgleiche in Anspruch nehmen können?
  • Wie läuft das Verfahren? Welche Nachweise sind erforderlich?
  • Welche Maßnahmen des Nachteilsausgleichs sind möglich?
  • Welche Alternativen zum Nachteilsausgleich gibt es?

Zugeordnete Themengebiete: Gender & Diversity - Kompetenzorientierung - Prüfen & Bewerten

Arbeitseinheiten: 2

Referentinnen: Dr. Marie-Luise Schütt und Dr. Maike Gattermann-Kasper, Univerität Hamburg

Mittwoch, 02. Dezember 2020, 10:00-12:00 Uhr. Der Workshop findet online statt.

Anmeldungen bitte an christiane.metzger@fh-kiel.de.

Anmeldeschluss: 14.11.2020

Inklusive Lehre

Wenn Sie sich fragen, was Sie als Lehrende_r tun können, um Ihre Lehreveranstaltung inklusiver zu gestalten, erhalten Sie in diesem Workshop einen ersten Überblick über wesentliche Bestandteile des Themenfelds „Lehre inklusiv(er) gestalten“.

  • Studierende mit Beeinträchtigung – eine „heterogene Gruppe“
  • Was bedeutet eigentlich „inklusive/barrierefreie Lehre“ vor dem Hintergrund der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen?
  • Wo können Sie ansetzen, um Ihre Lehrveranstaltungen inklusiv(er) zu gestalten? Welche Tipps für die Gestaltung „inklusiver(e) Lehre“ gibt es?
  • Wie können Sie ihre PowerPoint-Präsentationen von vornherein zugänglicher gestalten und in der Lehrveranstaltung halten?

Zugeordnete Themengebiete: Gender & Diversity - Lehren & Lernen - Beraten & Fördern

Arbeitseinheiten: 5

Referentinnen: Dr. Marie-Luise Schütt und Dr. Maike Gattermann-Kasper, Universität Hamburg

Mittwoch, 02. Dezember 2020, 13:00-17:00 Uhr. Der Workshop findet online statt.

Anmeldungen bitte an christiane.metzger(at)fh-kiel.de.

Anmeldeschluss: 14.11.2020

Gruppen leiten in der Lehre

Als Lehrende/-r stehen Sie jeden Tag vor unterschiedlichen Gruppen von Studierenden. Diese Gruppen entwickeln oft ihre ganz eigene Dynamik. Diese Dynamik zu nutzen, um die Lernprozesse aller Studierenden zu initiieren und zu unterstützen, ist eine wichtige Aufgabe für Sie als Lehrende/-r. In dieser Veranstaltung lernen Sie Strategien und Methoden kennen, die Sie dabei unterstützen, die Dynamik von Gruppen produktiv zu nutzen.

Inhalte:

  • Merkmale von Gruppen
  • Gruppendynamische Prozesse und Rollen
  • Interaktion in Gruppen
  • Gruppen anleiten und moderieren

In der Veranstaltung wechseln sich kurze Impulsreferate mit Gelegenheit ab, das Erlernte in praktischen Übungen zu erproben und die Einsatzmöglichkeiten in Ihrer eigenen Praxis zu reflektieren.

Arbeitseinheiten: 8

Zugeordnete Themengebiete: Lehren & Lernen; Beraten & Fördern

Donnerstag, 11. Februar 2021, 09:00-16:30; Heikendorfer Weg 31, C16-0.02

Referentin: Helga Hänsler, Beratung|Coaching|Training

Anmeldungen bitte an christiane.metzger(at)fh-kiel.de.

Anmeldeschluss: 22.01.2021

Umgang mit Ausgrenzung und Diskriminierung in der Hochschullehre

Viele Lehrende kennen Situationen in Lehrveranstaltungen, in denen sie mit politischen Statements, ausgrenzenden, frauenfeindlichen oder rassistischen Äußerungen konfrontiert sind. Nicht immer sind wir darauf vorbereitet, nicht immer wissen wir, wie wir ad hoc darauf reagieren können. War das nur ein "lockerer Spruch", oder war das eine ausgrenzende Äußerung, auf die ich reagieren muss? Sollte das "nur" lustig sein, oder war die Grenze zum Rassismus überschritten? Wie beziehe ich Stellung für Toleranz und Demokratie im sogenannten "postfaktischen" Zeitalter? Diese Fragen beschäftigen Lehrende an allen Hochschulen.
Im Workshop wollen wir zunächst einige Begriffe bestimmen und anhand wissenschaftlicher Definitionen etwas Klarheit in das Dickicht bringen: Vielfalt, Integration, Rassismus, Radikalismus, Populismus, Nationalismus. Welche Formen der Ausgrenzung und der politischen Grenzüberschreitung erleben wir in Lehrveranstaltungen und in der Hochschule? Wie gehen wir damit um? Und wie können wir angemessen eingreifen? Weiter kann darüber nachgedacht werden, inwiefern Überlegungen zum Umgang mit Ausgrenzungen und Radikalisierungen einen festen Ort in der Lehre erhalten sollten.

Nach aktiver Teilnahme sind die Lehrenden in der Lage,

  • zentrale Begriffe zu benennen, einzuordnen und zwischen diesen zu unterscheiden;
  • eine eigene Haltung bzgl. der Thematik zu entwickeln;
  • gemeinsam Strategien und Argumente zum Umgang mit ausgrenzenden, rassistischen, sexistischen, religiösen Äußerungen an der Hochschullehre zu entwickeln und diese entsprechend anzuwenden.

Arbeitseinheiten: 8

Zugeordnete Themengebiete: Gender & Diversity

Montag, 1. Februar 2021, 09:00-16:30; Heikendorfer Weg 31, C16-0.02

Referentinnen: Dr. Claudia Bade, Universität Leizpig & Dr. Christiane Metzger, ZLL, Fachhochschule Kiel

Anmeldungen bitte an christiane.metzger(at)fh-kiel.de.

Anmeldeschluss: 10.01.2021

Angebote der Hochschule Flensburg


In der folgenden Tabelle finden Sie die Weiterbildungsveranstaltungen, die auf dem Campus der Hochschule Flensburg bzw. der Europa-Universität Flensburg stattfinden. Mit einem Links-Klick gelangen Sie zu einer ausführlichen Beschreibung der Veranstaltung.

Die Spalte AE gibt die Anzahl der Arbeitseinheiten an.