BASTA! Beratung für Studierende

„BASTA!“ bedeutet Genug! Aus! Oder Stopp! BASTA ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Studierende bei Gewalterfahrungen in Kooperation mit dem Frauennotruf Kiel.

Das BASTA-Beratungsangebot an der Fachhochschule Kiel richtet sich an Studierende, die Opfer von sexualisierten, körperlichen oder psychischen Grenzverletzungen geworden sind. Auch Betroffene von Stalking finden hier Unterstützung. Ebenso können sich Freund*innen, Partner*innen und Angehörige von Betroffenen melden, wenn sie an der FH Kiel studieren, unabhängig davon, ob die Übergriffe vorbei sind oder noch andauern. Auch dann, wenn unklar ist, ob das Erlebte als „Gewalt“ zu bezeichnen ist.

Die Beratungen werden von einer externen Beraterin des Frauennotrufs Kiel durchgeführt und unterliegen der Schweigepflicht. Auf Wunsch kann die Beratung auch anonym erfolgen. Gemeinsam mit den Betroffenen entwickeln wir Strategien, der Gewalt und ihren Auswirkungen ein Ende zu setzen.

Achtung!

Aufgrund der Corona-Pandemie finden Beratungen derzeit nicht in den Räumen der Fachhochschule Kiel statt, sondern werden telefonisch oder auf Wunsch auch per Videokonferenz sowie persönlich in den Räumlichkeiten des Frauennotrufs angeboten (Dänische Straße 3-5, 24103 Kiel).

Ort: AStA der FH Kiel, Raum C32-0.02, Moorblöcken 1a, 24149 Kiel Termine können per E-Mail an basta@fh-kiel.de vereinbart werden oder unter der Telefonnummer 0431 210-1888.

Flyer zum Projekt BASTA!