"Terra Incognita" von Vladimir Sitnikov

Name des Künstlers

Vladimir Sitnikov

Werktitel

Terra Incognita

Entstehungsjahr

1997

Kurzinfo zum Werk

Die fünf Teile des großformatigen Gemäldes "Terra Incognita" sind treppenförmig, nach rechts absteigend, angeordnet. Alle fünf Teilkunstwerke sind von Sitnikovs Duktus und einer schwachbunten Farbtonauswahl mit geringen Kontrasten geprägt. Pastellfarben und Brauntöne dominieren, doch es sind Abstufungen zwischen den fünf Teilen erkennbar.

In "Terra Incognita" kann der Betrachter wahrlich unbekannte Welten erkunden. Die vielen Details zeigen sich erst bei längerem Betrachten. Das Gemälde ist in Salzau entstanden und wurde 1997 vollendet.