Prof. Dr. Elke Kronewald

Studiengangsleiterin für den Bachelorstudiengang "Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation" sowie den Masterstudiengang "Angewandte Kommunikationswissenschaft"

Kontakt

Schwerpunkte

  • Kommunikationsmanagement
  • PR-Evaluation
  • Themen- und Issues-Management
  • Krisenkommunikation
  • Interne Kommunikation
  • Change-Kommunikation
  • Methoden der empirischen Sozialforschung

Sprechzeiten für das Wintersemester 2018

Projektseminar/Projektbetreuung
Dienstags, 16:15-17:45 Uhr
Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail an, um Wartezeiten zu vermeiden.

Thesisseminar/Thesisbetreuung
Montags, 12:45-14:15 Uhr
Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail an, um Wartezeiten zu vermeiden.

Sprechstunde allgemein
Donnerstags (14-tägig, gerade Wochen), 14:30-15:30 Uhr oder nach Vereinbarung
Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail an, um Wartezeiten zu vermeiden.

In der vorlesungsfreien Zeit, während der interdisziplinären Wochen und im Prüfungszeitraum: nur nach Vereinbarung

Publikationen

Kronewald, Elke/Döbler, Thomas (2018): Vom Außenseiter zum Spitzenreiter? Entwicklung der Medienberichterstattung über die Paralympischen Spiele zwischen 2000 und 2016. In: Schramm, Holger/Schallhorn, Christiana/Ihle, Holger/Nieland, Jörg-Uwe (Hrsg.): Großer Sport, große Show, große Wirkung? Empirische Analysen zu Olympischen Spielen und Fußballgroßereignissen. Köln: Herbert von Halem. S. 146-168.

Schunk, Holger/Regier, Stefanie/Stähler, Ann Christine/Kronewald, Elke (2018): Die Markenstärke von Umweltschutz-NGOs in Deutschland. In: Rademacher, Lars/Remus, Nadine (Hrsg.): Handbuch NGO-Kommunikation. Wiesbaden: VS. S. 221-245.

Kronewald Elke/Goldschmitt, Stefanie (2017): Phänomene der Verknappung in Verwendung und Gestaltung deutscher, französischer und spanischer Markenclaims. In: Ströbel, Liane (Hrsg.): Verknappungsphänomene in Sprache, Kultur und neuen Medien. Reduktion als funktionales Instrument und zeitgenössisches Stilmittel. Frankfurt/Main: Peter Lang. S. 41-63.

Kronewald, Elke/Lücke, Martin/List, Tobias/Männle, Melissa/Pace, Franziska (2017): Die Jury zwischen Expertentum und Prominenz. Merkmale der Juroren von Musikcastingshows im internationalen Vergleich. In: Schramm, Holger/Ruth, Nicolas (Hrsg.): Musikcastingshows. Wesen, Nutzung und Wirkung eines populären Fernsehformats. Wiesbaden: Springer VS, S. 81-106.

Spiller, Ralf/Degen, Matthias/Horky, Thomas/Kronewald, Elke (2017): Selbstverständnis der Kommunikationswissenschaft in Deutschland. In: Beiler, Markus/Bigl, Benjamin (Hrsg.): 100 Jahre Kommunikationswissenschaft in Deutschland (Band 44, Schriftenreihe der DGPuK). Konstanz, München: UVK, S. 121-134.

Spiller, Ralf/Degen, Matthias/Kronewald, Elke/Gürtler, Katherine (2016): Media Watchblogs as an Instrument of Media Accountability. An International Survey. In: Journal of Applied Journalism and Media Studies, Nr. 2 (Vol. 5), S. 151-176.

Kronewald, Elke (2016): Issues Management zum Schutz von Marken. In: Online-Wissensportal Springer für Professionals (12.01.2016). Online verfügbar unter: www.springerprofessional.de/krisenkommunikation/social-media/issues-management-zum-schutz-von-marken/7070200.

Kronewald, Elke (2015): Krisenkommunikation für Marken. Strategien und Befunde zur medialen Kommunikation vor, während und nach Krisen. In: Regier, Stefanie/Schunk, Holger/ Könecke, Thomas (Hrsg.): Marken und Medien. Führung von Medienmarken und Markenführung mit neuen und klassischen Medien. Wiesbaden: Gabler Springer, S. 97-114.

Kronewald, Elke (2015): Blackbox Feldphase? Strategien für die Motivation, Effektivität und Effizienz von Codierern. In: Wirth, Werner/Sommer, Katharina/Wettstein, Martin/ Matthes, Jörg (Hrsg): Qualitätskriterien in der Inhaltsanalyse (Band 12, Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft). Köln: Herbert von Halem, S. 140-158.

Gürtler, Katherine/Kronewald, Elke (2015): Internationalization and English-medium instruction in German higher education. In: Dimova, Slobodanka/Hultgren, Anna Kristina/Jensen, Christian (Hrsg.): English-medium instruction in European higher education (Band 3, English in Europe). Berlin: De Gruyter Mouton, S. 89-114.

Kronewald, Elke (2014): Inhaltsanalyse 2.0. International vergleichende Inhaltsanalyse von Social Media. In: Sievert, Holger/Nelke, Astrid (Hrsg.): Social Media-Kommunikation nationaler Regierungen in Europa. Theoretische Grundlagen und vergleichende Länderanalysen. Wiesbaden: Springer VS, S. 25-33.

Kronewald, Elke/Steffens, Theresa (2014): Issues Management mit Social Media. Ein Erfolgsfaktor für die Unternehmenskommunikation. In: Dänzler, Stefanie/Heun, Thomas (Hrsg.): Marke und digitale Medien: Der Wandel des Markenkonzepts im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 311-327.

Vaih-Baur, Christina/Kronewald, Elke (2014): Klassiker der Public Relations. In: Spiller, Ralf/Scheurer, Hans (Hrsg.): Grundlagentexte Public Relations. Konstanz, München: UVK, S. 5-15.

Gürtler, Katherine/Kronewald, Elke (2010): The automated analysis of media: PRIME web.Analysis. In: Welker, Martin/Wünsch, Carsten (Hrsg.): Die Online-Inhaltsanalyse. Forschungsobjekt Internet (Band 8, Neue Schriften zur Online-Forschung). Köln: Herbert von Halem, S. 365-386.

Kühn, Albrecht/Weigl, Stefanie/Kronewald, Elke (2009): 360°-Management. Ein Quantensprung für professionelle Kommunikationssteuerung. In: Kommunikationsmanager, Sonderausgabe 360°-Management, S. 8-9.

Kronewald, Elke (2007): Fernsehnutzung von Singles und Liierten. Die Relevanz des Merkmals Beziehungsstand für Fernsehnutzungsmotive und parasoziale Beziehungen (Band 10, Rezeptionsforschung). München: R. Fischer.

Kronewald, Elke (2005): Gelingende Schülergespräche führen: Ein Leitfaden. In: Stadt Ludwigshafen am Rhein, Dezernat Soziales, Integration und Sport (Hrsg.): Fachtagung Schuleschwänzen: Theoretische Erklärungsmodelle und empirische Befunde zu schuldistanzierten Verhaltensweisen. S. 43-45.

Kronewald, Elke (2002): Big Brother in Deutschland – Gran Hermano in Spanien. Presseberichterstattung im Vergleich (Band 25, Angewandte Medienforschung). München: R. Fischer.

Vorträge

„Wahlkampf in der digitalen Welt: Ein Vergleich der Parteien-Kommunikation auf Facebook und Twitter in den Landtagswahlkämpfen 2012 und 2017 in Schleswig-Holstein” (mit Prof. Dr. Tobias Hochscherf und Christian Möller, Fachhochschule Kiel)
63. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Mannheim: “Selbstbestimmung in der digitalen Welt” (09.-11. Mai 2018)

„Machoparadies Agenturen? Geschlechterverteilung in deutschen PR- und Werbeagenturen anhand der Repräsentation auf der agentureigenen Webseite“ (mit Lisa Körtke, Katharina Muth, Jasmin Paura und Annabel Reich, Fachhochschule Kiel)
Jahrestagung der Fachgruppen PR/Organisationskommunikation und Werbekommunikation der DGPuK in Wien (Österreich): “Das Verhältnis von Public Relations und Werbung: Unterschiede - Gemeinsamkeiten – Grenzziehungen” (23.-25. November 2017)

„Wenig Raum, noch weniger Zeit? Mütter im Netz” (mit Johanna Preer, Fachhochschule Kiel)
Jahrestagung der Fachgruppe Digitale Kommunikation der DGPuK in Stuttgart: „Zeiten und Räume digitaler Kommunikation“ (08.-10. November 2017)

„Die Paralympics 2012: Ein internationales Sportereignis als mediales Randthema?” (mit Prof. Dr. Thomas Döbler, Hochschule Macromedia Stuttgart)
2. Jahrestagung der Ad-Hoc-Gruppe Mediensport und Sportkommunikation der DGPuK in Würzburg: „Mediale Sportgroßereignisse“ (28.-30. September 2016)

„Die Jury zwischen Expertentum und Prominenz: Merkmale der Jury-Mitglieder vom Musikcastingshows im internationalen Vergleich“ (mit Prof. Dr. Martin Lücke, Hochschule Macromedia Berlin)
Interdisziplinären Tagung zur Kultur, Nutzung, Wirkung und Ökonomie von Musikcastingshows in Würzburg (3.-5. Dezember 2015)

„Industrie 4.0: Analyse der Medienberichterstattung über Digitalisierungsstrategien von Unternehmen“
Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion über Industrie 4.0, Hochschule Macromedia, Stuttgart (28. Oktober 2015)

„Phänomene der Verknappung in deutschen, französischen und spanischen Werbeslogans der 100 wertvollsten Marken“ (mit Dr. Stefanie Goldschmitt, Universität Würzburg)
Romanistentag des Deutschen Romanistenverbandes in Mannheim: „Romanistik und Ökonomie: Struktur, Kultur, Literatur“ (26.-29. Juli 2015)

„Implementing internationalization: English-medium instruction in Germany” (mit Prof. Dr. Katherine Gürtler, FH Rosenheim)
Tagung des English in Europe-Projekts in Kopenhagen (Dänemark): “The English Language in Teaching in European Higher Education“ (19.-21. April 2013)

„Black Box Feldphase? Konzepte und Strategien für die Effektivität, Effizienz und Motivation von
Codierern“
Jahrestagung der Fachgruppe Methoden der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der DGPuK in Zürich (Schweiz): „Fortschritte in der Inhaltsanalyse“ (27.-29. September 2012)