Nachhaltige Innovationen im landwirtschaftlichen Bauwesen – Operationelle Gruppe (OG) „InnoBau“

Projektleitung und beteiligte FH-Angehörige: Prof. Dr. Urban Hellmuth, M. Sc. Sonja Donicht, weitere Mitglieder der OG: Prof. Dr. Stefan Krüger, Prof. Dr. Yves Reckleben (Fachbereich Agrarwirtschaft)
Beteiligte Institutionen & Unternehmen: FuE Zentrum FH-Kiel GmbH, Institut für landwirtschaftliche Verfahrenstechnik der CAU Kiel, Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Bauwesen Schleswig-Holstein e. V.
Fördermittelgeber: EU.SH Landeprogramm ländlicher Raum, gefördert durch die Europäische Union – Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
Laufzeit: 01.09.2015 – 31.08.2018

Die OG „InnoBau“, die in Schleswig-Holstein eine von 17 geförderten OG´s im Rahmen der „Europäischen Innovationspartnerschaften“ (EIP) ist, hat zum Ziel, nachhaltige Innovationen im landwirtschaftlichen Bauwesen durch neue, systematische Entscheidungsprozesse zu unterstützen und hierfür ein in der Praxis geeignetes Tool für ein systematisches Vorplanungsmanagement mit teilnehmenden Betrieben aus SH zu entwickeln und zu erproben. Die Bedarfs- und Projektplanung realer Bauvorhaben zur landwirtschaftlichen Tierhaltung in konventioneller und ökologischer Wirtschaftsweise wird begleitet und unterstützt. Das Verfahren der intensiven Vorplanung orientiert sich an Bewertungskriterien und Subkriterien für Haltungssysteme, welche bisher nur im Wahlpflichtmodul „Technik, Bauen, Tierhaltung“ von Prof. Hellmuth am FB Agrarwirtschaft durchgeführt wird.

Neuartige Haltungsideen sollen so in der Praxis schon während der Planungsphase nach ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit bewertet werden.