Planspiel Master Betriebswirtschaftslehre (nicht konsekutiv)

Die Veranstaltung „Unternehmensplanspiel“ ist keine Vorlesung im klassischen Sinne. Vielmehr sollen die Studierenden über ein Semester im Rahmen einer Unternehmenssimulation über mehrere Perioden die strategische und operative Führung eines Unternehmens übernehmen. Aus den Aktionen im Semesterverlauf ergibt sich ein bestimmter Aktienkurs für die Unternehmen, der im Vergleich zu Konkurrenzunternehmen explizit als Teilleistung in die Benotung  eingeht.

Die Veranstaltung setzt sich aus mehreren Teilleistungen zusammen, deren zusammengefasste Bewertungen in einen Leistungsprozentwert einfließen.

Die Veranstaltung findet in folgendem zeitlichen Rahmen statt

  • Zu Beginn stehen mehrere Präsenzveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht, in denen die Grundzüge der Veranstaltung erläutert, die Spielzusammenhänge klargestellt , die technischen Grundlagen des Datenaustauschs  erklärt und die Zusammensetzung der Unternehmen festgelegt werden. Im Rahmen der nächsten Veranstaltungen findet die erste Problespielrunde statt.
  • Im Ablauf von insgesamt 9 Spielperioden (1 Probeperiode, 8 Wertungsperioden) werden nach einem detaillierten Ablaufplan wöchentlich von den Unternehmen operative Entscheidungen getroffen, die von der Seminarleitung ausgewertet und den Unternehmen zurückgekoppelt werden. Wöchentlich erfolgen ein Feedback für den gesamten Markt sowie bedarfsweise unternehmensspezifische Erläuterungen und Diskussionen mit der Seminarleitung.
  • Während der Spielperioden finden weitere Präsenzveranstaltungen gemäß eines detaillierten Zeitplans, der im LMS hinterlegt ist, statt:
    • In mehreren Präsenzveranstaltungen haben die Unternehmen verschiedene Aufgabenstellungen im Rahmen unternehmensspezifischer Aufsichtsratssitzungen zu bearbeiten und der Seminarleitung vorzustellen. Dabei erfolgt eine individuelle Bewertung für jedes einzelne Teammitglied. Die Aufgabenstellungen werden zu Beginn des Semesters im LMS bereitgestellt.
    • In weiteren Präsenzveranstaltungen werden die Ergebnisse der einzelnen Perioden vorgestellt und analysiert.
    • Nach etwa der Hälfte des Semesters erfolgt ein bewerteter Test zur Entscheidungskompetenz der Teilnehmer.
    • Zum Schluss ist eine schriftliche Ausarbeitung zur Reflexion des Spielverlaufs anzufertigen.

Die Studierenden können selbst bestimmen, mit welchen anderen Kommilitonen sie ein Unternehmen bilden wollen. Dabei gelten folgende Rahmenbedingungen:

  • Ein Unternehmen setzt sich aus zwei bis zu maximal vier Studierenden zusammen
  • Die Festlegung muss bis zur Auftaktveranstaltung feststehen und ist von den Studierenden vorher abzustimmen.
  • Im LMS steht ein Anmeldeformular für die Teams zur Verfügung. Dieses ist auszufüllen und von einem Teammitglied an klaus-peter.stuhr@fh-kiel.de zu senden
  • Die Studierenden eines Unternehmens übernehmen die Verantwortung für einen Funktionsbereich eines Unternehmens

Im LMS https://lms.fh-kiel.de/course/view.php?id=452 finden sie vor der ersten Veranstaltung:

  • die Eingangssituation mit wesentlichen Informationen inkl. detaillierten Zeitplan sowie die im Seminar zu bearbeitenden Aufgabenstellungen in Form einer PDF-Datei mit Powerpoint-Folien,
  • eine Excel-Datei mit der die Anmeldung der Unternehmen bei der Seminarleitung erfolgt,
  • das Handbuch für die Unternehmenssimulation,
  • die Rahmenbedingungen für die Periode 0.

Neben der Anmeldung zum Modul unter https://modulanmeldung.fh-kiel.de ist eine Registrierung im LMS notwendig.

Eine Anmeldung im LMS ist möglich vom 28. August bis 1. Oktober 2019

Der Anmeldeschlüssel im LMS für das laufende Semester lautet: MANKWS201920

Pflichtlektüre bzw. Tätigkeiten vor der ersten Veranstaltung:

  • Studium der PDF-Datei mit Powerpoint-Folien
  • Studium des Handbuchs

Erste Veranstaltung:

Im Wintersemester 2019/20 kann die erste Präsenzveranstaltung nicht in der ersten Veranstaltungswoche stattfinden. Vor diesem Hintergrund haben die Studierenden das Handbuch und die im LMS hinterlegte Eingangspräsentation VORHER intensiv zu studieren, die Teambildung abzuschließen und die erste Entscheidungsfindung vorzubereiten.

Für Rückfragen zum Spiel stehe ich Donnerstat-Freitag 19-20. September nach Anmeldung per Mail in der Zeit von 10:00 bis 14:00 in meinem Büro für individuelle Beratungen zur Verfügung.

Erste gemeinsame Präsenzveranstaltung mit Anwesenheitspflicht für alle Studierenden:

  • Datum: 23. September
  • Uhrzeit: gemäß Vorlesungsplan
  • Raum: C03.008

Alle weiteren Termine und Unterlagen nach Anmeldung im LMS

zurück zu Prof. Dr. Stuhr