"Schluckspecht" von Katharina Kierzek

Name der Künstlerin

Katharina Kierzek

Werktitel

Schluckspecht

Erscheinungsjahr

2014

Kurzinfos zum Werk

Zusammengebaut aus Materialspenden aus dem Umfeld der Fachhochschule, kam der "Schluckspecht" als Teil einer Rauminstallation zur Ausstellung „Betonpraline" in den Bunker-D.

Der Schluckspecht ist eigentlich gar kein richtiger Specht, sondern vielmehr eine Plastikkrähe ("Vogelschreck") mit einem federgeschmückten Staubsaugerrohr als Hals. Als Halskrause trägt er einen Lampenschirm. Er schlägt seine porzellanenen Vogelkrallen, die ursprünglich einmal die Schuhe einer Porzellanclownpuppe waren, in einen Standfuß aus Brennholz.


Beheimatet ist der Schluckspecht in der Bar des Bunker-D. Es lässt sich vermuten, dass zwischen dem Namen und dem Lebensort des Vogels ein direkter Zusammenhang besteht.

Weiterführende Infos