Fachhochschule Kiel

Zentrum für Lernen und Lehrentwicklung

Moin, auf dieser Seite gibt das ZLL aktuelle "Corona-Angebote" (Informationsmaterialien, Beratung, Sprechstunden) für Lehrende und Studierende bekannt.

 

Liebe Lehrende,

die Ausbreitung des SARS-CoV-2 wirbelt auch im Hochschulalltag einiges durcheinander. Wir sind seitens des ZLL bestrebt, Sie bei der Verlagerung von Präsenz- auf Online-Lehre möglichst gut zu unterstützen.

Wir sind dabei, unser Informationsangebot fortlaufend weiterzuentwickeln und auszubauen. Aktuell bestehen bereits folgende Informationsmaterialien im Moodle-Kursbereich „E-Learning-Informationen für Lehrende (Moodle, Adobe Connect & Co.)“ unter „Informationen & Handreichungen“ – in allen Kursen gibt es Tools für Fragen und Austausch (Forum, „My Experience“):

  • Kurzinformationen dazu, wie verschiedene Aktivitäten in Moodle funktionieren und wozu man sie einsetzen kann, finden Sie im Kurs „Moodle für Lehrende“. Bei Ihren ersten Schritten in Moodle hilft Ihnen unser „Moodle Quickstart“ -Videotutorial (das vollständige Video finden Sie im Kurs „Moodle für Lehrende“).
  • NEU (01.04.): Virtuelle Sprechstunde für Fragen zu Moodle und ZOOM, Zeiten s. Kalender des Moodle-Kurses "Moodle für Lehrende"
  • NEU (26.03.): Anleitung zum Betreten eines Zoom-Meetingraums (PDF)
  • NEU (26.03.): Anleitung zum Betreten eines Zoom-Meetingraums (nicht nur) für Mac-User (Screncast mp4)
  • NEU (25.03.): „Lerntipps für Studierende
  • NEU (24.03.): „Rechtsfragen in der Lehre
  • NEU (17.03.): Im Kurs „Methoden für die Online-Lehre“ stellen wir in der Moodle-Aktivität „Buch“ Methoden und Ideen vor, wie man in Zeiten eingeschränkter direkter Kommunikation die Lehre virtuell methodisch anreichern kann. Im Fokus steht dabei zurzeit die Unterstützung des Selbststudiums der Studierenden. Darunter befindet sich eine Link-Liste mit weiteren grundlegenden Quellen für Online-Lehre.
  • Im Kurs „Webconferencing für Lehrende (Adobe Connect, Zoom etc.)“ haben wir einführende Informationen dazu bereitgestellt, wie man mit diesem Webkonferenz-System virtuelle Meetings durchführen kann.
  • +++Vor dem Hintergrund der aktuellen Krisensituation ist der Wunsch nach virtuellen Konferenzlösungen groß. Angesichts des rapiden Nutzungsanstiegs sind die Systeme zurzeit oft überlastet, auch das für die FH Kiel vom DFN-Verein gehostet Adobe Connect-System. Daher sind wir auf der Suche nach alternativen AnbieterInnen bzw. Systemen. Sobald Näheres feststeht, erhalten Sie dazu Informationen.+++

Wenn Sie sich in diese Kurse einschreiben, haben Sie automatisch das Forum abonniert und erhalten aktuelle Ankündigungen zu eLearning-Themen von uns.

Perspektivisch planen wir, weitere Kurse auf dieser Ebene in Moodle zu anderen eLearning-Anwendungen sowie lehr-/lernszenarienbasiertes Informationsmaterial zur Verfügung zu stellen. Sie können das Team eDidaktik unter edidaktik(at)fh-kiel.de erreichen. Telefonisch erreichen Sie Sönke Schmidt unter -1242 und Franziska Schönau unter -1239.

 

Moodle-Infos für Studierende

Moin!

Moodle ist das Lernmanagementsystem der Fachhochschule Kiel. Wie Sie Zugang zum System erhalten, erfahren Sie hier. Und hier finden Sie Informationen zur Nutzung von Moodle.

Im Moodle-Raum „Lerntipps für Studierende“ finden Sie Hinweise zu Beratungsangeboten zum Lern- und Selbstmanagement sowie zum wissenschaftlichen Schreiben.

 

 

Herzlich willkommen auf den Seiten des ZLL

Das ZLL ist eine zentrale Einrichtung der Fachhochschule Kiel. Aufgabe des Zentrums ist es zum einen, Studierenden Angebote zur Unterstützung ihrer überfachlichen Kompetenzentwicklung und der Vorbereitung auf den Beruf zu machen, sofern diese nicht in den Curricula der Fachbereiche verankert sind oder durch das Zentrum für Sprachen und Interkulturelle Kompetenz angeboten werden. Zum anderen steht das Zentrum den Mitgliedern der Hochschule beratend, unterstützend und impulsgebend in Fragen der Studienqualität, der Studiengangs- und Modulentwicklung sowie der Lehrkompetenzentwicklung zur Seite. Um diese Aufgaben zu erfüllen, integriert das ZLL die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekts MeQS (Mehr StudienQualität durch Synergie – Lehrentwicklung im Verbund von Fachhochschule und Universität) sowie des IDW-Büros.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten zielgruppenspezifisch differenzierte Angebote aus, die Lehrende und Studierende zur Steigerung des Lehr- und Studienerfolgs sowie zur beruflichen und persönlichen Qualifizierung nutzen können.

Studierende können aus den Angeboten der Interdisziplinären Wochen wählen sowie zudem aus den ganzjährig stattfindenden Angeboten des Projekts MeQS zum wissenschaftlichen Schreiben und zum Zeit- und Selbstmanagement sowie zu Lernstrategien.

Lehrende können ebenfalls aus verschiedenen Angeboten wählen: Neben Beratung und Coaching bei der individuellen Lehrentwicklung werden Veranstaltungen in unterschiedlichen Formaten (Workshops, Tag der Lehre, Konferenzreihe zur Qualität in der Lehre) angeboten. Darüber hinaus können Lehrende in leitenden Positionen, z.B. Studiengangsleitungen und Dekanatsmitglieder, Unterstützung in Belangen der Studiengangs- und Modulentwicklung erhalten, beispielsweise bzgl. der Gestaltung von Arbeitsprozessen oder in Form der Moderation von Sitzungen und Veranstaltungen zur Lehrentwicklung.

Die Aufgaben des ZLL sind in der Satzung genauer beschrieben.

Wenn Sie Anregungen für die Weiterentwicklung der Angebote haben, melden Sie sich gern bei uns.

 

Kontakt

Dr. Christiane Metzger - Kontakt
Leitung

Dr. Mareike Kobarg - Kontakt
Stellvertretende Leitung