Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals

Monika Bessenrodt-Weberpals studierte Mathematik und Physik sowie Philosophie und Pädagogik. Nach Diplom, Staatsexamen und Promotion in Physik wechselte sie ans Max-Planck-Institut für Plasmaphysik. Anschließend habilitierte sie sich und bekam eine außerplanmäßige Professur an der Universität Düsseldorf. 2004 folgte sie einem Ruf auf die Professur für Physik und Geschlechterforschung an der HAW Hamburg, seit 2007 ist sie deren Vizepräsidentin.

Monika Bessenrodt-Weberpals ist u.a. Mitglied von Lehren, dem Bündnis für Hochschullehre, und wurde mehrfach für ihr herausragendes Engagement für  Naturwissenschaftlerinnen ausgezeichnet.

Kontakt

Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals
Geschäftsführende Vizepräsidentin
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Berliner Tor 5
D-20099 Hamburg

eMail:vizepraesidentin(at)haw-hamburg.de

  www.haw-hamburg.de

 

Prof. Silke Bock

Professorin für anwendungsorientierte Hochschuldidaktik und akademische Personalentwicklung an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), Fachbereich Management und Kommunikation. Leitung des Zentrums für Kooperatives Lehren und Lernen (ZekoLL) an der THM, 2014 Teilnahme am Jahresprogramm des Bündnis Lehre n, 2008-2014 Mitglied des Direktoriums im Zentrum für Qualitätsentwicklung (ZQE), 2012-2014 Projektleitung Projekt „Klasse in der Masse (KiM)“ der THM im Qualitätspakt Lehre, Dozenten-, Gutachter- und Beratungstätigkeit für verschiedene Hochschulen und Organisationen sowie im Weiterbildungs-Master „Methoden und Didaktik in Angewandte Wissenschaften“, 2009-2011 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), 1996-2014 Referentin für Wiss. Weiterbildung an der FH Gießen-Friedberg bzw. THM, 1989-1996 Forschungs- und Technologiekontaktstelle Universität Hannover, davor: Studium der Wirtschaftsgeografie an der Universität Hannover

Kontakt

Prof. Silke Bock
Technische Hochschule Mittelhessen
Leitung Zentrum für kooperatives Lehren und Lernen
Wiesenstr. 14
D-35390 Gießen

eMail: silke.bock(at)zekoll.thm.de

http://www.thm.de/site/hochschule/zentrale-bereiche/zentren/zentrum-fuer-kooperatives-lehren-und-lernen.html

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Jörg Dahlkemper

Jörg Dahlkemper wurde 2007 auf eine Professur „Grundlagen der Elektrotechnik und Mess- und Sensortechnik“ im Department Informations- und Elektrotechnik der HAW Hamburg berufen. Seit 2011 leitet er den Studienreformausschuss der Informations- und Elektrotechnik und ist maßgeblich an der Entwicklung der neuen Studiengangskonzepte beteiligt.
Er studierte an der TU Braunschweig und in Frankreich Elektrotechnik mit der Fachrichtung Regelungs- und Automatisierungstechnik und an der FU Hagen Betriebswirtschaftslehre in den Fachrichtungen Organisation und Planung sowie Marketing. Er arbeitete 6 Jahre am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung und promovierte auf dem Gebiet der Servicerobotik an der Universität Stuttgart. Nach der Promotion arbeitete er 10 Jahre auf dem Gebiet der Bildverarbeitung, davon 7 Jahre in leitender Funktion.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Jörg Dahlkemper
Fakultät Technik und Informatik
Department Informations- und Elektrotechnik
Mess- und Sensortechnik
Berliner Tor 7
D-20099 Hamburg

joerg.dahlkemper@haw-hamburg.de

https://www.haw-hamburg.de/ti-ie/iee/beschaeftigte/name/joerg-dahlkemper.html

Prof. Dr. Karl-Heinz Gerholz

Karl-Heinz Gerholz hat die Professur Wirtschaftspädagogik an der Universität Bamberg inne. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der fachdidaktischen Gestaltung von Lehr-Lernarrangements (v.a. Service Learning, selbstreguliertes Lernen), Curriculumforschung und Entwicklung von Bildungsorganisationen. Vor seiner Berufung studierte Prof. Dr. Gerholz Wirtschaftspädagogik an den Universitäten Dresden und Konstanz. Im Anschluss daran arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik an der Universität Paderborn, an der er im Jahre 2010 zum Thema „Innovative Entwicklung von Bildungsorganisationen“ promoviert wurde, sowie als Vertretungsprofessor an der FernUniversität in Hagen und Juniorprofessor an der Universität Paderborn. Neben Gutachtertätigkeiten für nationale und internationale Zeitschriften und Tagungen ist Prof. Dr. Gerholz in der hochschuldidaktischen Weiterbildung aktiv.

Kontakt

Prof. Dr. Karl-Heinz Gerholz
Kärntenstraße 7
D-96052 Bamberg

Karl-Heinz.Gerholz(at)uni-bamberg.de

https://www.uni-bamberg.de/wipaed-p/

Prof. Prof. h.c. ICB Dr. Ullrich Günther

Studium der Psychologie (Univ. Marburg und Heidelberg), Philosophie (London School of Economics),
Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre (Freie Univ. Berlin).
Wiss. Assistent für Sozialpsychologie (FU Berlin). Professor für Wirtschaftspsychologie, Initiator und
Gründungsdekan des Studiengangs und Fachbereichs Wirtschaftspsychologie (Fachhochschule
Nordostniedersachsen). Professor für Wirtschaftspsychologie (Leuphana Universität Lüneburg). Seit
2014 emeritiert. Visiting Professor an der National University of Mongolia (Mongolei), Wuhan University
(China), International Islamic University Islamabad (Pakistan). Akkreditierungsgutachter bei AQUIN,
FIBAA und EVALAG in In- und Ausland.
Außerhochschulische Tätigkeiten: Personaltrainer, Berater und Dozent u. a. in Luftfahrtindustrie,
Bergbau und Energie, Softwareunternehmen, Bildungseinrichtungen, Non-Profit-Organisationen u. a. in
Deutschland, Indien, Mongolei und USA.

Kontakt

Prof. Prof. h.c. ICB Dr. (em.)

Leuphana Universität Lüneburg
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
eMail: u.guenther(at)uni.leuphana.de

Dr. Elisabeth Holuscha

Dr. Elisabeth Holuscha hat langjährige Erfahrungen im internationalen Hochschulbereich. Nach Tätigkeiten beim DAAD, war sie langjährige Referatsleiterin für internationale Angelegenheiten an der Fachhochschule Köln. Mit ihrer Dissertation „Das Prinzip Fachhochschule – Erfolg oder Scheitern“ hat sie im Jahr 2013 an der Philipps Universität Marburg  promoviert. Aktuell leitet sie den Fachbereich "Fachhochschulen - Grundsatzfragen" am Projektträger Jülich.

Kontakt

Dr. Elisabeth Holuscha
Projektträger Jülich
Fachbereichsleitung "Fachhochschulen-Grundsatzfragen"
D-52425 Jülich

eMail: e.holuscha(at)fz-juelich.de

www.fz-juelich/ptj

Dr. phil. Anke Karber

Dr. phil. Anke Karber ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dortmund im Institut für Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung und Pädagogik der Kindheit und tätig im Projekt „Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer_innenbildung“, welches im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.
Nach dem Studium der Erziehungswissenschaft arbeitete sie zunächst als pädagogische Fachkraft in der Jugendberufshilfe. Zudem war sie tätig an den Universitäten in Lüneburg und Graz sowie an der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen. Sie promovierte 2014 zum Thema Sozialpädagogik und Didaktik. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind sozialpädagogische Didaktikforschung, Forschendes Lernen, Theorie-Praxis-Transfer sowie Organisation in sozialpädagogischen Institutionen.

Kontakt

Dr. Anke Karber
Technische Universität Dortmund
Fakultät 12 Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie
Emil-Figge-Str. 50
D-44227 Dortmund

eMail:anke.karber@tu-dortmund.de

http://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/ISEP/de/home/Personen/Wissenschaftliche-Angestellte/Karber_Anke.html

Dr. Björn Kiehne

Leiter des Programms: Berliner Zertifikat für Hochschullehre am Berliner Zentrum für Hochschullehre; Erziehungswissenschaftler und Erwachsenenpädagoge;
Forschung zum Zusammenhang von Lernbiografie und Lehrüberzeugung;
ausgebildet in Heidelberg, Leipzig und Mumbai.

Kontakt

Dr. Björn Kiehne
Berliner Zentrum für Hochschullehre
c/o TU Berlin, FH 4-5
Fraunhoferstr. 33-36
D-10587 Berlin

eMail: bjoern.kiehne(at)tu-berlin.de

http://www.bzhl.tu-berlin.de/menue/news/

Prof. Dr.-Ing. Martina Klocke

Studium der Werkstoffwissenschaften an der Technischen Universität Berlin, 1986 Promotion. Nach Leitungstätigkeit am Überbetrieblichen Ausbildungszentrum Elmshorn 1994 Professur für Fertigungstechnik an der Fachhochschule Kiel. 1996-1999 Prorektorin, 2002-2004 Dekanin im Fachbereich Maschinenwesen. 2004 Ruf an die Fachhochschule Aachen, dort seit 2012 Prodekanin für Studium und Lehre am Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik. Juni 2007-Juni 2016 Mitglied (Juni 2010-Juni 2016 auch Vorsitzende) des Hochschulrates der Fachhochschule Kiel.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Martina Klocke
FH Aachen
Studiendekanin
FB Maschinenbau und Mechatronik
Goethestrasse 1
D-52064 Aachen

eMail: klocke(at)fh-aachen.de

www.fh-aachen.de

Dr. Mareike Kobarg

Dr. Mareike Kobarg ist die stellvertretende Leiterin des Zentrums für Lernen und Lehrentwicklung der Fachhochschule Kiel. Sie ist seit September 2012 an der FH Kiel im Rahmen des MeQS Projekts zuständig für die hochschuldidaktische Weiterbildung und Beratung der Lehrenden. Von 2004 bis 2012 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in unterschiedlichen Projekten der Unterrichtsforschung und Lehrerbildung unter anderem am IPN Kiel (Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik) beschäftigt.

 

Kontakt

Dr. Mareike Kobarg
Zentrum für Lernen und Lehrentwicklung
Projekt MeQS
Heikendorfer Weg 31
D-24149 Kiel

eMail: mareike.kobarg(at)fh-kiel.de

Prof. Dr. phil. habil. Volker Kraft

Kraft, Volker, Dr. phil. habil.; geb. 1951 in Kiel; Studium der Pädagogik (Dipl.-Päd.) und Psychologie (Dipl.-Psych.), Approbation als Psychotherapeut; Professor (1995-2016) für Pädagogik, Sozialpädagogik, Psychologie und Beratung an der HS Neubrandenburg, derzeit am Inst.f.Pädagogik der CAU Kiel; Mitherausgeber der Z.f.Sozialpädagogik; Forschungsschwerpunkte: Allgemeine  und Historische Pädagogik, Sozialpädagogik, Theorie der Beratung, Psychoanalyse, Systemtheorie, Wissenschaftsforschung.

Kontakt

Prof. Dr. Volker Kraft
Institut für Pädagogik der CAU Kiel
Olshausenstraße 75
D-24098 Kiel

eMail: kraft(at)paedagogik.uni-kiel.de

 

Prof. Dr.-Ing. Karin Landenfeld

Karin Landenfeld ist seit 2004 Professorin für Mathematik und Softwareentwicklung im Department Informations- und Elektrotechnik der HAW Hamburg. Als Prodekanin für Studium und Lehre der Fakultät Technik und Informatik von 2008 - 2013 sowie aktuell als  Departmentleitung für Studium und Lehre unterstützt sie aktiv die Entwicklung und Einführung neuer Konzepte im Rahmen der Studiengangsentwicklung und in der Studieneingangsphase. Seit mehreren Jahren engagiert sie sich für die Weiterentwicklung der digitalen Lehre und leitet das E-Learning-Projekt viaMINT.
Karin Landenfeld studierte Mathematik an der Universität Hamburg, promovierte 1994 an der TU Hamburg-Harburg im Bereich der Automatisierungstechnik zum Dr.-Ing. und arbeitete mehrere Jahre in den Anwendungsfeldern der Verkehrstechnik als Systemanalytikerin und Softwareingenieurin.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Karin Landenfeld
HAW Hamburg
Departmentleitung Bereich Studium und Lehre
Berliner Tor 7
D-20099 Hamburg

eMail: karin.landenfeld@haw-hamburg.de

Dr. Christiane Metzger

Dr. Christiane Metzger ist Leiterin des Zentrums für Lernen und Lehrentwicklung der Fachhochschule Kiel. Seit 2012 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Mehr StudienQualität durch Synergie – Lehrentwicklung im Verbund von Fachhochschule und Universität (MeQS) beschäftigt. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt ZEITLast am Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung der Universität Hamburg sowie in verschiedenen Projekten zur Gebärdensprachforschung und -lehre am Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser der Universität Hamburg tätig.

Kontakt

Dr. Christiane Metzger
Leiterin des Zentrums für Lernen und Lehrentwicklung
Projekt MeQS
Heikendorfer Weg 31
D-24149 Kiel

eMail: christiane.metzger(at)fh-kiel.de

 

 

Dr. Elke Middendorff

Dr. Elke Middendorff ist Diplom-Soziologin und wurde 1990 an der Universität Leipzig mit der Dissertation „Individualisierung des Studiums – Standpunkte und Probleme in Auswertung der Studenten-Intervallstudie Leistung (SIL)" promoviert. Als Stipendiatin der BLK für Bildungsplanung und Forschungsförderung hat sie zum Zusammenhang zwischen gesellschaftlichem Umbruch und individuellem Lebensverlauf geforscht.
Seit Mai 2000 ist sie am DZHW bzw. seinen Vorgängerinstitutionen als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Projektleiterin tätig. Sie leitet den Projektbereich „Sozialerhebung“, in dessen Zentrum die langjährige Untersuchungsreihe zur sozialen und wirtschaftlichen Lage der Studierenden steht. Zu ihren Themenschwerpunkten gehören u. a. sozialgruppenspezifische Bildungsbeteiligung, studentisches Zeitbudget und Studieren mit Kind. Sie ist Mitglied im Leitungsteam der „Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung“ sowie des Arbeitsbereiches „Studierendenforschung“.

Kontakt

Dr. Elke Middendorff
Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
Leitungsteam Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
Lange Laube 12
D-30159 Hannover

eMail: middendorff(at)dzhw.eu

www.dzhw.eu

Prof. Dr. Petra Morschheuser

Dr. Petra Morschheuser ist seit 2010 Professorin für Unternehmensführung und Controlling sowie Studiengangsleiterin BWL- Handel an der DHBW Mosbach.

Sie studierte in Saarbrücken und Nürnberg Betriebswirtschaftslehre bzw. Wirtschaftspädagogik. Nach ihrem Examen 1994 arbeitete sie als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik in Nürnberg, an dem sie 1998 promoviert wurde. Nach der Promotion verantwortete sie verschiedene Führungspositionen in der Wirtschaft.

2012 wurde sie mit dem Fellowship „Innovation in der Lehre“ der Stiftung Baden-Württemberg ausgezeichnet und zudem in das Jahresprogramm 2012/2013 von „LehreN – Das Bündnis für Hochschullehre“ aufgenommen.

Kontakt

Prof. Dr. Petra Morschheuser
DHBW Mosbach
Studiengangsleitung BWL-Handel
Lohrtalweg 10
D-74821 Mosbach

eMail: petra.morschheuser(at)mosbach.dhbw.de

 

www.mosbach.dhbw.de

Prof. Dr. rer. nat. Franziska Scheffler

Franziska Scheffler studierte Chemie an der TH Leuna-Merseburg. Nach der Promotion, Forschungsarbeiten im In- und Ausland und der Abteilungsleitung beim Bayrischen Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE) folgte sie 2008 dem Ruf auf den Lehrstuhl für Technische Chemie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sie ist Leiterin des Studiengangs Nachhaltige Energiesysteme und seit 2012 Prorektorin für Studium und Lehre.

Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Franziska Scheffler
Prorektorin für Studium und Lehre
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Universitätsplatz 2, 39106, Magdeburg, Gebäude 04, Raum 302
Tel.: +49 391 67 58548
Fax: +49 391 67 12008
eMail: rs(at)ovgu.de
http://www.ovgu.de


http://www.ovgu.de/Universit%C3%A4t/Organisation/Rektorat/Prorektorin+f%C3%BCr+Studium+und+Lehre.html

 

 

Prof. Dr. Rolf Schulmeister

Rolf Schulmeister war seit 1976 Professor am Interdisziplinären Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung (IZHD) der Universität Hamburg, das er 1971 gegründet hatte (heute ZHW). Er hat 1987 das Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser der Fakultät für Geisteswissenschaften mit gegründet und lehrte im Studiengang Medienwissenschaft der Fakultät. Ursprünglich Literatur- und Sprachwissenschaftler hatte sich Rolf Schulmeister bereits früh auf Methoden des Lernens mit Medien spezialisiert, Forschungsprojekte zum Lernen der Statistik und der Mathematik durchgeführt sowie Multimedia-Lernprogramme für Statistik, Methodenlehre und Gebärdensprache entwickelt. Seit der Einführung der konsekutiven Bologna-Architektur hat er sich mit dem ZEITLast-Projekt der Bildungsforschung zugewendet, mit der Methode des Zeitbudgets die Workload der Studierenden und ihre Motivation analysiert und alternative Modelle der Lehrorganisation mit dem Konzept der geblockten Module entwickelt.

Kontakt

Prof. Dr. Rolf Schulmeister

eMail: rolf(at)schulmeister.com

rolf.schulmeister.com

Dr. Birgit Szczyrba

Dr. Birgit Szczyrba ist Sozial- und Erziehungswissenschaftlerin. 2002 nahm sie ihre Tätigkeit in der Hochschuldidaktik an Universitäten und Fachhochschulen auf. 2004 wurde sie Sprecherin und Beauftragte für die wissenschaftliche Begleitung des bundesweiten Netzwerks Wissenschaftscoaching. In der Akkreditierungskommission der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik ist sie für das Ressort Personenakkreditierung verantwortlich. Seit 2010 leitet sie das Kompetenzteam Hochschuldidaktik der TH Köln. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Lehre als Profilelement der Hochschulentwicklung, Scholarship of Teaching and Learning sowie Coachingansätze und -verläufe im Hochschulbildungskontext.

Kontakt

Dr. Birgit Szczyrba
TH Köln
Leiterin Kompetenzteam Hochschuldidaktik
Claudiusstr. 1
D-50678 Köln

eMail: birgit.szczyrba(at)th-koeln.de

www.th-koeln.de/lehre_entwickeln