"Mann in den Wolken" von Peter Lundberg

Der "Mann in den Wolken" von Peter Lundberg an der Mensa der Fachhochschule Kiel
Name Peter Lundberg
Titel Mann in den Wolken
Entstehungsjahr 2015

Wer einen Spaziergang entlang der Schwentine unternimmt, dem wird die Skulptur des US-amerikanischen Bildhauers Peter Lundberg direkt ins Auge fallen. Das an ein überdimensionales X-Chromosom erinnernde Werk ist in Größe und Anmut typisch für die Werke Lundbergs, die weltweit in Sammlungen und im öffentlichen Raum anzutreffen sind. Erstmals ausgestellt im Skulpturenpark Bissee (2015), zog das Werk im Sommer 2017, auf Initiative von Egon Blitza und Vermittlung von Jörg Plickat, als Schenkung des Künstlers auf den Campus der FH Kiel.

Die acht Meter hohe und neun Tonnen schwere Skulptur Lundbergs reckt sich in den Himmel...(Foto: Jan Petersen)
...und läd auch so Neugierige der anderen Uferseite der Schwentine zu einem Kunstspaziergang auf dem Campus der FH Kiel ein.
Der Bildhauer baggerte die gewünschte Form auf einer Wiese in Bissee aus und legte die Mulde mit schwarzer Folie aus...
...dort hinein wurden zahlreiche Stahlstränge verlegt, um danach die ganze Form mit Weißbeton auszugießen.
"...Ich denke, dass meine Skulpturen einen Blick in mein unbewusstes Denken erlauben. Ich betrachte sie als eine Landschaft sehr primitiver Dinge und rudimentärer Elemente des Lebens: Natur, Wissenschaft, Spiritualität und Leidenschaft. Sowohl für den Urheber als auch den Betrachter von Skulpturen verfügen diese - wie die Musik - über einen Beat, eine pulsierende Bewegung von und zur Seele, welche uns in traumartige Zustände des Geistes bringen können. Diese Zustände werfen Fragen und Antworten nach der Entdeckung von Geheimnissen auf, die letzten Endes der Reise des Lebens erst Sinn verleihen. Der schöpferische Prozess wird damit genau so wichtig wie dessen eigentliches Ziel, welches - ist es erst einmal erreicht - umso bedeutender erscheint, je grösser die Kraftanstrengung zu dessen Erreichung war. Wenn ich mir die Zeit nehme, diesen aufreibenden, dreckigen und kontemplativen Prozess anzuerkennen, der die Kunst zur Kunst macht, ernte ich dafür ein größeres Verständnis für deren Funktion. Die Mühe, die Schmerzen und die Liebe meiner Anstrengungen geben mir nicht nur Sinn, sondern lassen mich auch lebendig fühlen. Kunst bringt diese Reise auf den Punkt und die Plastik markiert deren Ziel..." (Peter Lundberg, Quelle: www.art-st-urban.com/artists/item/lundberg-peter)

Weiterführende Infos - intern

Zur Website des Künstlers

Aufbau




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  19.10.2017  aktualisiert