"Hugging" (Sun Light II) von Cui Yi

"Hugging" (Sun Light II) wurde im Herbst 2017 vor dem Haupteingang des Bunker-D installiert.
Name der Künstlerin Cui Yi
Werktitel „Hugging" (Sun Light II)
Entstehungsjahr 2017

Kurzinfo zum Werk

Filigrane rostbraune Eisengeflechte umspannen zwei aus einem Abbruch stammende Betonquader. Wurzeln gleich, fast zärtlich, umschmiegt das rostige Metall den grauen von Menschenhand geschaffenen Betonblock. Trotz ihres romantisch wirkenden Titels erzählt die Skulptur von der rasanten kaltherzigen Entwicklung Chinas, so die Künstlerin.


Cui Yi fertigte die zweiteilige Arbeit 2017 für die Sommerausstellung des Skulpturenparks Bissee. Dank der Vermittlung des Künstlers Jörg Plickat, hat sie ihr Werk im Anschluss dem Campus gestiftet, wo es jetzt am Eingang des Bunker-D negierige BLicke auf sich zieht.


Die in Hangzhou (China) lebende Künstlerin arbeitet bevorzugt mit rauem Naturstein und Eisen. Für ihr Werk hat die junge Künstlerin bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten.


Geflecht aus Moniereisen umrankt die Betonquader.
Die Eisenstangen wirken zwar filigran, sind dennoch massiv und unbiegsam.
Grober Beton bietet Kontrast für die rostbraunen Stahlwurzeln der Skulptur.
Vor ihrem Umzug auf den Vorplatz des Bunker-D war die Skulptur Teil der Sommerausstellung 2017 des Skulpturengartens Bissee.



Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  08.12.2017  aktualisiert