Bildhauerei und Plastik von Ben Siebenrock

Kurzinfo zu den Werken

Der Bildhauer Ben Siebenrock eröffnete im Jahr 2009 den Steinpark Warder, in dem er im großen Stil Findlinge als Kunstwerke etablierte. Wobei der Ausgangspunkt für den Künstler immer das Material war, welches die Kunst erzeugt.

In seinen Werken verschmelzen seine Kunst und Impulse aus der Kunstgeschichte, was wir bei fast allen Werken auf dem FH Kiel Campus beobachten können. Künstlerische Freiheit bedeutete für Ben Siebenrock, aus der breiten Palette der stilistischen Möglichkeiten jene auszuwählen, mit der er eine spezielle Atmosphäre präzise einfangen und durch seine Werke weitergeben konnte.

_____________________________

"Die Arbeit Ben Siebenrocks geht in viele Richtungen: sie kann Geschichten erzählen, ironische und komische, exzentrische und nicht immer verständliche, sie kann sehr abstrakt und ruhig das Material mit dem Licht verbinden und zum Leuchten bringen. Sie berührt uns physisch, haptisch, sinnlich und sie verknüpft uns durch archaische Zeichen im Material mit unseren weit zurück liegenden Vergangenheiten." (Quelle: ben-siebenrock.de/home/)

Die Werke Ben Siebenrocks, die auf dem Campus der FH-Kiel zu finden sind, reichen von plastischer Bildhauerei, über die Verfremdung von Automotorhauben zu Kunstwerken bis hin zur Malerei:

Bildhauerei und Plastik:

Kunstwerke im öffentlichen Raum:

Malerei:

Alle Werke sind dauerhaft ausgestellt und gehören zur Sammlung der CampusKunst-D.