"Bohrkrone" von Ben Siebenrock

Name des Künstlers

Ben Siebenrock

Werktitel

Bohrkrone

Schenkungsjahr

2017

Kurzinfo zum Werk

 

Bei diesem Kunstwerk recycelte Ben Siebenrock Bohrkronen, welche zum sprengen des U-Boot-Bunker Kilian auf dem Ostuferhafen Kiels 2001 genutzt wurden. Über 60 Bohrlöcher wurden damals mit Sprengstoff gefüllt, um den sich im Wasser befindlichen Bunkerturm zu sprengen. Heute existieren keine sichtbaren Teile des Bunkers mehr, jedoch erinnert das Werk des Künstlers Siebenrock an die vergangene Zeit; 1945, das Jahr, in dem dieser Bunker durch Bombenangriffe völlig zerstört wurde.

Die acht Bohrkronen thronen kreisförmig angeordnet auf der hohen Unterbaukonstruktion und wirken nahezu majestätisch, wie die Krone eines Königs. Jede einzelne Zacke, wenn man so will, ist eine der Bohrkronen, jede ganz unterschiedlich, keine gleicht der anderen.

Seit 2017 befindet sich das Werk des Künstlers Ben Siebenrock in der Kunstsammlung der FH Kiel. Es wurde im Treppenhaus des Präsidiums aufgestellt.