"Metro Moskau" von Vladimir Kuprijanov

Name des Künstlers

Wladimir Kuprijanov

Werktitel

Metro Moskau

Erscheinungsjahr

unbekannt

Kurzinfo zum Werk

Vladimir Kuprijanov wuchs in der Sowjetunion auf. Er sammelte Augenblicke - auch solche aus längst vergangener Zeit. Der Fotokünstler verwendet in seinen Bildern dabei gerne historische Vorlagen, die eng mit dem russischen Alltag oder der Geschichte Russlands verknüpft sind. In dem Werk „Metro Moskau“ sind diese historischen Auseinandersetzungen wiederzufinden.

Kuprijanovs Technik zeigt sich in diesem Werk besonders: Er zergliedert die Oberfläche seiner Fotografien, indem er ihre Schichten „scheibchenweise“ auf Folien druckt. Dadurch entstehen Schattierungen fein wie Sprühnebel und geben den Werken die Illusion räumlicher Tiefe.

Ob es nun daran liegt, dass die Motive sich thematisch wunderbar in den Bunker-D der FH-Kiel einfügen oder die Bilder an sich in Ihrer Wirkung die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, bei den gut besuchten Vernissagen der Bunker-Galerie stehen Besucher häufig vor Kuprijanovs Werk und staunen.