CheckNano

Projektname: Nanosafety Fast Test (CheckNano)

Lead Partner: Syddansk Universität (SDU) / Mads Clausen Institut (MCI) - NanoSYD

Projektpartner: Fachhochschule Kiel, Forschungs-und Entwicklungszentrum FH Kiel, Hochschule Flensburg, Coherent LaserSystems GmbH & Co. KG, University of Southern Denmark (SDU) - SDU Nano Optics, Nepllip IVS

Netzwerkpartner: Life Science Nord Management GmbH, Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, Danish Food Cluster, Biopeople, Microfluidic Chipshop, Newtec, Wöhlk Contaktlinsen GmbH, Norddeutsche Initiative Nanotechnologie Schleswig-Holstein e.V.

Laufzeit: 08/2018 – 07/2021

Gefördert durch: EU - Interreg 5 A

Zusammenfassung und Ziele

Im Projekt „CheckNano - Nanosafety Fast Test“ finden sich Partner aus Deutschland und Dänemark zusammen, um einen Prototypen für einen Test zur Identifizierung toxischer Nanopartikel zu entwickeln. Private Unternehmen werden aktiv einbezogen, um den Test u.a. durch Spin-Offs zu kommerzialisieren.

Die deutsch-dänische Region kann damit von der dynamischen Entwicklung auf dem Markt für Nanotechnologie profitieren. Heutzutage werden Nanopartikel (Partikel mit Größen unterhalb 100 nm) in den vielfältigsten Bereichen - von Kosmetik- und Lebensmittelindustrie zu Medizintechnik und Pharmazie - angewendet, um Produkte radikal zu verbessern. Nanopartikel durchdringen jedoch unterhalb einer kritischen Größe Zellbarrieren und führen zum Zelltod. Ausführliche Studien der letzten Jahre für Silber-Nanopartikel haben den zugrundeliegenden Mechanismus herausgefunden und diese kritische Größe festgelegt. Die Kenntnis der Größe und Form der Nanopartikel ist unabdingbar für ihre sichere Anwendung und bildet in diesem Projekt die Basis eines innovativen Schnelltestes.

Das Projekt kombiniert interdisziplinär in der deutsch-dänischen Grenzregion vorhandene Kompetenzen aus Nanotechnologie (Charakterisierung und Strukturierung), Bio- und Lebensmitteltechnologie und Sensortechnologie. Nano- und Mikrofilter vorselektieren die Partikel, gefolgt von einer exakten optischen Größenbestimmung und einer Feinfiltrierung. Der Schnelltest bietet einen soliden Mehrwert für die Produktsicherheit aller Unternehmen, in denen Nanopartikel in der Produktion zum Einsatz kommen, wie zum Beispiel in der Nahrungsmittel-, Medizintechnik-, Kosmetik-, Pharma- und Verpackungsindustrie. Der Test ist auf Silbernanopartikel als Modellteilchen ausgelegt, da sie aufgrund ihrer antibakteriellen Eigenschaften zu den am häufigsten verwendeten Nanopartikeln in Verbraucherprodukten gehören. Das Verhalten und die Veränderung solcher Partikel in Lebensmitteln ist jedoch wenig bekannt. Da Silber-Nanopartikel in definierten Mengen synthetisiert und physikalisch charakterisiert werden können, sind sie gut geeignet, den Schnelltest für Partikel unterschiedlicher Größe, Form und Oberfläche zu optimieren sowie den Einfluss realer Medien - wie bspw. in Lebensmitteln - zu untersuchen.

Interreg-Zuschuss