Platz 43 für die „Entenjäger“

Drachenboote haben Ihren Ursprung im fernen China und werden dort seit über 2500 Jahren genutzt. Einmal im Jahr kommen die exotischen Fortbewegungsmittel auch auf der Förde zum Einsatz.

Am Wochenende fand das jährliche Kieler Drachenbootrennen an der Hörn statt. Auch die FH Kiel war mit dem Team „Entenjäger“ vertreten. Bei bestem Wetter war die Stimmung am Stand und natürlich auch auf dem Wasser war auf dem Höhepunkt. Mit jeder Menge Verpflegung und einer geballten Ladung Motivation ging das Team an den Start und erzielte in der ersten Runde gleich den dritten Platz, mit einer Zeit von 1:19 min. Im zweiten Lauf konnte es sich noch einmal steigern 1:18 und belegte am Ende den 43. von mehr als 90 Plätzen.

Die „Entenjäger“ gehen bereits seit zehn Jahren an den Start, mit einem immer wechselnden Team bestehend aus 18 Personen.  Jeder kann mitmachen. Egal ob Student, Dozent oder Mitarbeiter der FH. Aber wie bei jeder Sportart gehört Training natürlich auch dazu: Das Team trifft sich ein halbes Jahr vor dem großen Tag circa zehn Mal, um sich für das Rennen fit zu machen.
Aber das wichtigste ist immer noch der Spaß - und den hatten alle reichlich.  

Juliane Baxmann

Zurück