10. Tag der Wirtschaftsinformatik in Kiel – FH Kiel ist dabei

Am 8. November 2018 stehen beim zehnten Tag der Wirtschaftsinformatik alle Zeichen auf Mobile Apps, Social Media, Cloud Computing und Co.: Die Fachhochschule Kiel lädt gemeinsam mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Dualen Hochschule Schleswig-Holstein Schülerinnen und Schüler, Lehrende und Interessierte dazu ein, einen spannenden Vormittag mit den vielfältigen Themen aus der Wirtschaftsinformatik zu verbringen. 

Die Disziplin vereint die Bereiche Business und IT – aber wie genau geht das?

FH-Absolventin Belinda Brieschke wird am Tag der Wirtschaftsinformatik dabei sein, um sich den Fragen der Teilnehmenden zu stellen. In einer Podiumsdiskussion wird die Alumna des Fachbereichs Wirtschaft der FH Kiel und Bachelor-Absolventin der Wirtschaftsinformatik berichten, wie weitreichend die Wirtschaftsinformatik auf Gesellschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft einwirkt, wie das abwechslungsreiche Berufsbild aufgebaut ist und wie sie den Studiengang an der FH Kiel erlebt hat. 

Von 2014 bis 2017 hat sie am Institut für Wirtschaftsinformatik an der FH Kiel studiert. Heute ist sie Software Test Engineer bei PPI AG in Kiel, einem Unternehmen, das unter anderem Software-Lösungen für den Zahlungsverkehr entwickelt.  

„Das heißt, ich überprüfe im Zusammenhang mit der Qualitätssicherung, ob eine Software so funktioniert, wie sie funktionieren soll“, erläutert sie ihren Arbeitsbereich. 

Die Wirtschaftsinformatik interessierte sie schon lange, ehe sie das Studium aufnahm. Da die Digitalisierung in den vergangenen Jahren immer stärker zu spüren war, entschied sie sich, an der FH Kiel zu studieren: „Wirtschaftsinformatik verbindet, wie der Name schon sagt, Informatik und Wirtschaft“, sagt Belinda. „BWL wäre mir zu theoretisch gewesen, Informatik hingegen zu technisch. Daher habe ich den für mich passenden Mittelweg gefunden.“ 

Während ihres Studiums schätzte sie besonders die kleinen Vorlesungsgruppen, denn so seien motivierende, interaktive Unterrichtsgespräche entstanden. „Bei reinen Frontalveranstaltungen wäre das nicht möglich gewesen“, sagt sie. 

Auch abseits ihres Curriculums hat sich Belinda während ihrer Studienzeit an der FH Kiel interdisziplinär weitergebildet und rät allen Studierenden und Studieninteressierten, über den eigenen Tellerrand hinweg zu schauen. 

„Auch, wenn man nur eine bestimmte Anzahl an ECTS-Punkten erbringen muss, sollte man andere Vorlesungen oder Veranstaltungen aus den unterschiedlichen Fachbereichen besuchen, um die persönlichen Interessen zu vertiefen“, so die Wirtschaftsinformatikerin. „Oft ergeben sich dann tolle Möglichkeiten.“

Am Tag der Wirtschaftsinformatik nimmt Belinda dieses Jahr als Absolventin und als Unterstützung ihrer ehemaligen Lehrenden teil, während sie in vergangenen Jahren bereits als studentische Mitarbeiterin bei der Organisation der Veranstaltung tätig war.   

Sie freut sich, den Teilnehmenden des zehnten Tags der Wirtschaftsinformatik von ihrer persönlichen Erfahrung berichten zu können, betont aber: „In diesem digitalen Berufsfeld steckt enorm viel Dynamik, sodass man jetzt nicht genau sagen kann, was man in Zukunft mit diesem Abschluss alles machen kann. In fünf Jahren kann es vollkommen anders aussehen, als heute – aber genau das ist das Interessante an diesem Studiengang.“ 

Auf dem Programm stehen neben der Podiumsdiskussion auch die Begrüßung durch Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, die Vorstellung aller drei teilnehmenden Hochschulen und ein Besuch im Coworking-Space Fleet7. Hier treffen die Teilnehmenden sich mit IT-Gründerinnen und -Gründern, die mehr vom Coworking berichten und aus ihren verschiedenen Arbeitsbereichen erzählen werden. 

Wer mehr über den Studiengang der Wirtschaftsinformatik oder die IT-Arbeitswelt erfahren möchte, kann sich noch bis zum 1. November 2018 anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze für Schülerinnen, Schüler, Lehrende und Interessierte aber begrenzt. Daher heißt es schnell sein! 

In Kürze: 

Ziel des 10. Kieler Tags der Wirtschaftsinformatik ist es, den Studiengang an allen drei Kieler Hochschulen bekannt und auf den IT-Fachkräftemangel aufmerksam zu machen. 

Termin: Donnerstag, 08. November 2018

Uhrzeit: 09:45 – 12:45 Uhr im Kieler Ratssaal und Fleet7 

Anmeldung bitte richten an:  

Professorin Dr. Doris Weßels,

Fachhochschule Kiel – University of Applied Sciences

Institut für Wirtschaftsinformatik

0431 210-3519

doris.wessels(at)fh-kiel.de

Für Schulen: Bitte mit Namen der Schule, der Jahrgangsstufe und der Anzahl der Teilnehmenden anmelden. Auch Einzelpersonen sind herzlich willkommen. 

Zurück