Museumsnacht führt auch an die FH Kiel

Ungewöhnliche Orte zu einer ungewöhnlichen Zeit gibt es am Freitag, 30. August, zu sehen. 28 Kieler Museen und Ausstellungsorte öffnen von 19 bis 24 Uhr ihre Türen. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet eine bunte Auswahl an Ausstellungen, Führungen, Vorträgen, Aktivitäten, Mitmachaktionen, Live-Musik und kulinarischen Köstlichkeiten. Das Besondere für Beschäftigte und Studierende der FH Kiel: Sie haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen auf dem Campus der Fachhochschule – gegen Vorlage der Chipkarte oder des Studierendenausweises.

Am Sokratesplatz 6 bietet die FH Kiel ein vielseitiges Programm mit Aktionen, Ausstellungen und Vorträgen. Im 360-Grad-Kino des Mediendoms haben die Zuschauer*innen das Gefühl, durch das All zu fliegen. Da die Projektionsfläche der Kuppel des Mediendoms das gesamte Gesichtsfeld umfasst, vergessen Besucher*innen Raum und Zeit und können in die Show eintauchen. Mit einer Auswahl von bis zu 30 verschiedenen Shows für Erwachsene und Kinder sollte für jede und jeden etwas dabei sein. Sofern der Himmel klar ist, können Besucher*innen der Sternwarte der FH Kiel außerdem einen Blick auf den Sternenhimmel und das Universum werfen.

Das Institut für immersive Medien (ifim) zeigt unter anderem, wie Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) die Medien-, Filme- und Spielewelt verändern werden. Professor Björn Christensen vom Fachbereich Wirtschaft klärt auf, wie man Statistiken mit gesundem Menschenverstand hinterfragt. Und die Ausstellung „Klassische Heimcomputer und Videospiele ‚zum Anfassen’“ gibt Einblick in die digitale Welt von gestern. Das Beste daran: Die Geräte dürfen benutzt werden.

Kinder kommen bei der Museumsnacht besonders auf ihre Kosten. Sie können lernen, Roboter zu programmieren oder Origami-Sterne zu basteln. Dazu gibt es ein Schminkangebot für die Kleinen. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche (bis 16 Jahre) ist frei.

Mit einem eigenen Museumsnacht-Café und diversen Food-Trucks ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Eintrittsbändchen kosten im Vorverkauf 10 Euro (ermäßigt 7 Euro) und an der Abendkasse 12 Euro (ermäßigt 8 Euro). Mit ihnen können alle teilnehmenden Museen betreten sowie die Busse und Fährschiffe genutzt werden. Der Vorverkauf läuft bis einschließlich 29. August. Ab dem 30. August werden die Bändchen zum Abendkassenpreis verkauft.

Die Bändchen können in den regulären Öffnungszeiten des ZKW-Servicebüros (Zentrum für Kultur- und Wissenschaftskommunikation, Schwentinestr. 26) oder des Mediendoms und des Computermuseums erworben werden.