Smarte Algorithmen, digitale Lösungen und eine Schnitzeljagd

Von: Prof. Dr. Christian Krauss / Prof. Dr. Matthias Möbus

Am 14.11.2019 fand der diesjährige „Tag der Wirtschaftsinformatik“ in Kiel statt, der Elfte seiner Art. Gemeinsam mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU Kiel) und der Dualen Hochschule Schleswig-Holstein (DHSH) richtete die Fachhochschule Kiel (FH Kiel) unter Leitung ihrer Professoren Dr. Christian Krauss und Dr. Matthias Möbus diese an junge, am MINT-Bereich interessierte Schülerinnen und Schüler gerichtete Veranstaltung im Audimax der Fachhochschule Kiel aus.

Rund 140 Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern gekommen, um sich über die Entwicklungstendenzen und berufliche Zukunftsaussichten im Bereich der Digitalisierung und über das Studium der Wirtschaftsinformatik zu informieren.

Prof. Dr. Christian Krauss führte durch das Programm mit dem diesjährigen Titelthema „Data Science und Big Data“. Nach der Vorstellung der Wirtschaftsinformatik-Studiengänge der Kieler Hochschulen durch Prof. Dr. Agnes Koschmider (CAU Kiel), Prof Dr. Malte Prieß (DHSH) und Prof. Dr. Matthias Möbus (ent)führte als erster Gastredner René Wilby, Produktmanager bei der FLS GmbH, das aufmerksame Publikum in die Themen Smarte Algorithmen, Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen, bevor Prof. Dr. Michael Prange, Geschäftsführer der incontecs GmbH, als zweiter Gastredner seine Erfahrungen aus langjähriger internationaler Geschäftstätigkeit zu den Themen Intelligente Infrastrukturen, Umwelttechnologien und Digitale Lösungen für Smart Cities und die Green Economy den interessierten Schülerinnen und Schülern näherbrachte.

Diese spannenden Themen und ein Quiz in Form einer Schnitzeljagd sorgten nach den Vorträgen für einen regen Austausch an den Informationsständen der Hochschulen. Gestärkt durch Snacks und Getränke, gereicht von helfenden Studierenden der Fachhochschule Kiel, nutzen viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit, sich zwanglos mit den Gastrednern zum Thema Digitalisierung sowie mit Studierenden, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der drei Hochschulen zu Studienmöglichkeiten und Themen der Wirtschaftsinformatik auszutauschen. Besondere Aufmerksamkeit erhielten auch die studentischen Projekte Autonomous Underwater Vehicles (AUV) sowie Raceyard von der Fachhochschule Kiel.

Am Ende der Veranstaltung sorgte Prof. Dr. Christian Krauss mit der Auflösung der Schnitzeljagd, bei der die Schülerinnen und Schüler ihr erworbenes Wissen zu Studienmöglichkeiten der Wirtschaftsinformatik in Kiel anwenden konnten, für Spannung unter den Gästen bis zuletzt: In letzter Sekunde konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Handysynonymen „King“ (1. Preis), „Moinmoin“ (2. Preis) und „Keinmitarbeiter“ (3. Preis) bei der Online-Abstimmung durchsetzen und so tolle Einkaufsgutscheine für die Weihnachtszeit mit nach Hause nehmen.

„Der Tag heute ist wirklich ein toller Erfolg für die Kieler Hochschulen und ihr Studienangebot der Wirtschaftsinformatik. Ich danke im Namen aller drei Hochschulen den Lehrerinnen und Lehrern, die ihren Schülerinnen und Schülern die Teilnahme ermöglichten und allen helfenden Händen, die den heutigen Erfolg erst möglich gemacht haben“, sagte Prof. Dr. Matthias Möbus, von der regen Teilnahme noch immer sichtlich begeistert.

Die Planungen zum nächsten Tag der Wirtschaftsinformatik 2020, turnusmäßig diesmal unter Obhut der Dualen Hochschule Schleswig-Holstein, haben bereits begonnen.

© Fachhochschule Kiel