Ruderteam fährt ersten Platz ein

Wassersport in Kiel? Da denkt man natürlich automatisch ans Segeln, vielleicht auch noch ans Surfen. Aber Kiel hat da noch viel mehr zu bieten. Mehrmals in der Woche gleiten die Boote der Sportler*innen des CAU-Ruderzentrums am frühen Morgen über die Förde. Bei Wind und Wetter begeben sich die Studierenden aufs Wasser. Und die Mühe hat sich gelohnt: Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Hamburg holte das Team, zu dem auch FH-Studentin Melanie Schäfer gehört, den ersten Platz im so genannten Novice Gig Doppelvierer.

„Das ist der bisher größte Erfolg für das Team in der Geschichte des Ruderzentrums“, berichtet Melanie Schäfer erfreut. Trotz schweißtreibender Temperaturen und starkem Wind, der später sogar zum Abbruch der weiteren Regatten führte, konnte sich das Boot klar von der Konkurrenz absetzen und ging als erstes durchs Ziel. Damit wurde die Mannschaft vor den Teams aus Münster und der Uni Marburg Deutscher Hochschulmeister.

Melanie Schäfer studiert Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation an der FH Kiel und rudert seit einem Jahr im Team der CAU mit. „Ich wusste lange Zeit nicht, dass man auch als FH-Student*in das Sportangebot der Uni nutzen kann. Aber ich bin sehr froh, dass ich es herausgefunden habe. Rudern ist ein unglaublich toller Sport, und im Hochschulteam macht es wirklich Spaß“, schwärmt sie. Das Team rudert nicht nur bei Wettkämpfen mit, sondern unternimmt auch Wanderfahrten, unter anderem auf der Schlei, dem Plöner See oder der Alster. Das Ruderzentrum ist offen für alle Studierenden der Kieler Hochschulen, und jede*r, der*die Zeit und Lust hat, kann zum Training kommen. Anfängerkurse gibt es immer im Sommersemester. Ruderer*innen mit Vorkenntnissen können jederzeit ins freie Training oder jeweils zu Semesterbeginn ins Fortgeschrittenen-Training einsteigen.